Melle von oben Um diesen Meller See ranken sich unheimliche Gerüchte

Ungeheuerlich und doch ein Paradies: Der Grönegausee in Melle.Ungeheuerlich und doch ein Paradies: Der Grönegausee in Melle.
Stefan Gelhot

Oldendorf. Bei Anglern, Radfahrern und Spaziergängern ist der Grönegausee in Melle längst zu einem beliebten Ausflugsziel geworden. Doch um die einstige Sandgrube gibt es auch eine ungeheuerliche Sage – und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Rede ist von einem Seeungeheuer, das in den Tiefen des Sees sein Dasein fristet – ein riesig-großer Wels mit extra langen Barteln und einem besonders grantigen Blick. Ältere Mitglieder, so berichtet es Stefan Robinson, Vorsitzender des

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN