Virtuelle Ausstellung des Kunstvereins Warum eine Künstlerin aus Melle jeden Tag ein kleines Kunstwerk anfertigt

Lädt zur Entdeckungstour ein: Conny Rutsch zeigt in den Räumen des Meller Kunstvereins ihre Phantästchen. Besucher können ihr auf einem virtuellen Rundgang folgen.Lädt zur Entdeckungstour ein: Conny Rutsch zeigt in den Räumen des Meller Kunstvereins ihre Phantästchen. Besucher können ihr auf einem virtuellen Rundgang folgen.
Dominik Defelice

Melle. Jeden Tag eine kleine Zeichnung anfertigen: Für Conny Rutsch ist dieses allabendliche Ritual ein fester Bestandteil ihres Tagesablaufs. Unter dem Titel "Tag für Tag" ist eine Auswahl ihrer Werke jetzt in den Räumen des Kunstvereins Melle am Engelgarten ausgestellt. Pandemiebedingt ist ein Besuch vor Ort noch nicht möglich, virtuell aber jetzt schon.

Was bewegt die Autorin und Musikerin dazu, sich jeden Abend an den Sekrektär zu setzen und kleine filigrane Bilder zu malen? "Ein Tag, ein Phantästchen – das ist die Herausforderung an mich und meine ganz persönliche Freude", sch

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN