Überprüfung bei einem Ortstermin Wie sich Meller Landwirte an ihre Ackergrenzen halten

Grenzpfähle, wie auf dem Foto in Bramsche, werden von manchen Kommunen gesetzt, damit die Randstreifen auch langfristig so breit bleiben wie sie sind (Archivfoto).Grenzpfähle, wie auf dem Foto in Bramsche, werden von manchen Kommunen gesetzt, damit die Randstreifen auch langfristig so breit bleiben wie sie sind (Archivfoto).
Heiner Beinke

Melle. Werden Grundstücks- und Ackergrenzen in Melle von Landwirten zuweilen überpflügt? Diese Frage haben sowohl der Umweltbeauftragte der Stadt als auch der Meller Landvolkvorsitzende beantwortet.

Es gibt immer mal wieder Klagen zu hören, dass Grundstücksgrenzen von Landwirten überpflügt werden. Von „Ackerfurchen, die zu nah an Gräben oder andere Gewässer heranreichen“ oder „schmaler werdenden Wegeseitenstreifen“ ist da beispielsweis

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN