Kippen, Masken und Co. „Jeder kann was tun“: Umweltaktivisten sammeln in Melle Abfall und Müll

Birgit Schad, Umweltaktivisten aus Wallenhorst, organisierte mit anderen Freiwilligen eine Müllsammelaktion in Melle. (Archivbild)Birgit Schad, Umweltaktivisten aus Wallenhorst, organisierte mit anderen Freiwilligen eine Müllsammelaktion in Melle. (Archivbild)
Christina Halbach

Melle. Zigarettenkippen, Masken und jede Menge Plastikmüll: Eine Gruppe von acht Umweltaktivisten hat am Sonntag am Grönenbergpark in Melle unliebsame Abfall- und Müllreste eingesammelt. Weitere Aktionen sollen folgen.

Die eigene Umgebung sauber zu halten ist eigentlich ganz einfach. Und doch landen Kippen, Bonbonpapier, Plastikflaschen und Co. regelmäßig neben anstatt im Mülleimer. Vor allem in Büschen und Wäldern sammeln sich die ungeliebten Überbleibse

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN