Damit Wiesenvögel sich wohl fühlen Stadt schneidet an der Else und im Steinbruch Gehölze zurück

Abschnittweises Auf-den-Stock-Setzen einer Baum-Strauch-Hecke.Abschnittweises Auf-den-Stock-Setzen einer Baum-Strauch-Hecke.
Stadt Melle

Melle. In der Else-Niederung in Melle hat die Stadt großflächig Gehölz zurückgeschnitten. Das hat einen Grund: Bodenbrütende Vogelarten lassen sich ungern in dichtem Gestrüpp nieder. Damit Wiesenvögel sich in der Nähe der Else wohl fühlen, muss der Lebensraum offen gehalten werden, teilte die Stadt mit.

Zwischen 2005 und 2009 wurde die Else-Niederung als Kompensationsfläche renaturiert. „Sie ist ein wertvoller Lebensraum für gefährdete Offenlandarten wie beispielsweise für den Kiebitz mit seiner Federhaube und seinem charakteristischen Fl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN