Schwulstige Liebesgeschichte Vergessener Schriftsteller setzt einem Soldaten und Melle ein Denkmal

Von Uwe Plaß

Auszug aus der Einquartierungsliste von 1734. In der Mitte findet sich der Name Ensuleitis.Auszug aus der Einquartierungsliste von 1734. In der Mitte findet sich der Name Ensuleitis.
Repro/Heimatverein Melle e. V.

Melle. Zugegeben, der Schriftsteller Moritz Jahn (1884‐1979) dürfte heutzutage weitgehend in Vergessenheit geraten sein. Seine meist niederdeutschen Schriften erreichten aber insbesondere zwischen den 1930er und 50er Jahren hohe Auflagen. Einige seiner Texte haben Meller Bezug.

Jahn war als junger Lehrer von 1908 bis 1921 an der hiesigen Präparandenanstalt tätig und machte hier auch die ersten schriftstellerischen Gehversuche. Das Ehrenmitglied des Heimatvereins Melle nahm regen Anteil am Kulturellen der Stadt, gl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN