Ein Bild von Kirsten Muck
27.01.2021, 18:26 Uhr KOMMENTAR

Meller Friseure setzen ein erstes Zeichen des Aufbäumens

Ein Kommentar von Kirsten Muck


Wie soll es weitergehen, fragen sich auch Friseure in Melle. (Symbolbild)Wie soll es weitergehen, fragen sich auch Friseure in Melle. (Symbolbild)
Frank Rumpenhorst

Melle. Die Liste der von der Pandemie gebeutelten Branchen ist lang. An diesem Wochenende melden sich nun Meller Friseure mit erleuchteten Salons. Es ist eine bundesweite Aktion, die auf die schwierige Lage dieser Berufsgruppe hinweisen soll. Viel dringender als Licht brauchen die Friseure jedoch eine Perspektive und Geld.

"Licht an, bevor es ganz ausgeht!" lautet das Motto der Aktion. Das sind düstere Aussichten. Doch sie passen leider zum Gemütszustand vieler Friseure in Melle. Nach außen geben sich viele noch optimistisch. Aber im Innern machen sich Ohnmac

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN