"Bevor das Licht ausgeht" Meller Friseure machen auf ihre dramatische Situation aufmerksam

Ein Friseur schneidet einem Kunden die Haare.Ein Friseur schneidet einem Kunden die Haare.
picture alliance / dpa

Melle . Unter dem Motto "Licht an, bevor es ganz ausgeht" machen Friseure in Deutschland auf ihre dramatische Situation aufmerksam. Auch Salons in Melle beteiligen sich an der Aktion am Wochenende 30./31 Januar. Sie lassen für 24 Stunden das Licht in ihren Salons an. Die Situation sei bedrohlich, so könne es nicht weitergehen, sagt Friseurmeisterin Kerstin Jünemann aus Melle.

"Wir bekommen nichts, null", sagt Sandra Heuer. Die Friseurmeisterin aus Westerhausen hat seit dem Lockdown keine Einnahmen, erhält aber auch noch keine Überbrückungshilfen. Für den Dezember habe sie keine Hilfen beantragen können, weil Ein

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN