Jährlich erkranken 215.000 neue Patienten So läuft der Primelverkauf in Melle zum Welt-Lepratag am 31. Januar

Zeichen der Hoffnung: Der Primelverkauf zum Welt-Lepratag wird am kommenden Sonntag auch in den Meller Kirchengemeinden durchgeführt, natürlich unter Berücksichtigung der Corona-Regeln.Zeichen der Hoffnung: Der Primelverkauf zum Welt-Lepratag wird am kommenden Sonntag auch in den Meller Kirchengemeinden durchgeführt, natürlich unter Berücksichtigung der Corona-Regeln.
Andrea Warnecke/dpa

Melle. Seit zwölf Jahren gibt es in der Region Osnabrück am Welt-Lepratag die Primelaktion "Blumen der Hoffnung". An der Aktion am Sonntag, 31. Januar, beteiligen sich in Melle wieder zahlreiche Kirchengemeinden und Verbände, die zugunsten der Deutschen Lepra- und Tuberkulosehilfe (DAHW) Primeln verkaufen. selbstverständlich in diesem Jahr unter Berücksichtigung der nötigen Hygienemaßnahmen.

Am 30. Januar, dem Todestag Mahatma Gandhis, macht der Weltlepratag wieder auf die Krankheit Lepra aufmerksam. Trotz aller Erfolge in den vergangenen Jahren ist die Lepraarbeit längst nicht beendet. Jährlich 215.000 neue Patienten und der i

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN