Lösungen von Teledoor Wie mit der Technik eines Meller Unternehmens Impfstoffe gekühlt werden

Dem Bodenelement einer Impfstoffzelle gibt Teledoor-Mitarbeiter Mario Krietemeyer den letzten Schliff.Dem Bodenelement einer Impfstoffzelle gibt Teledoor-Mitarbeiter Mario Krietemeyer den letzten Schliff.
Norbert Wiegand

Wellingholzhausen. Das derzeit weltweit am meisten verimpfte Serum zum Schutz vor Corona von Biontech/Pfizer muss dauerhaft bei minus 70 Grad Celsius transportiert und gelagert werden. Technik, die eine ununterbrochene Kühlkette garantiert, produziert und liefert das Unternehmen Teledoor aus Wellingholzhausen.

Von ersten Anfragen aus Israel, Australien und Südafrika berichtet Teledoor-Geschäftsführer Veit Bowenkamp. Bislang kann angesichts relativ geringer Mengen die Auslieferung in vielen Teilen der Welt noch weitgehend mit kleineren Kühlboxen v

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN