Kampagne "Keine Kippen auf dem Boden" 1000 Zigarettenkippen in Melle eingesammelt – und das soll erst der Anfang sein

Stinkt fürchterlich und verschmutzt die Umwelt: Rund 200 achtlos weggeworfene Kippen in drei Gläsern. Heiko Grube und weitere Mitstreiter wollen künftig keine Kippen auf dem Boden von Melle.Stinkt fürchterlich und verschmutzt die Umwelt: Rund 200 achtlos weggeworfene Kippen in drei Gläsern. Heiko Grube und weitere Mitstreiter wollen künftig keine Kippen auf dem Boden von Melle.
Simone Grawe

Melle. Mit der Aktion "Keine Kippen auf dem Boden" möchten die CDA und die Junge Union Melle erreichen, dass achtlos weggeworfene Zigarettenkippen aus dem Stadtbild verschwinden, um somit einen Beitrag gegen Umweltverschmutzung und für den Klimaschutz zu leisten. Eine erste Sammelaktion hat bereits stattgefunden.

Zigarettenreste auf der Erde: An vielen Orten der Stadt seien sie zu finden, vermehrt an Bushaltestellen, auf Parkstreifen oder in der Fußgängerzone, sagt Heiko Grube, Vorsitzender der Christlich-demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Mell

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN