Ausschuss beschließt Förderung So will Melle Kunstschaffenden in der Corona-Krise helfen

Kulturschaffende in Melle, so wie hier Willem Schulz, sollen von der Stadt in Zeiten von Corona Unterstützung erfahren (Archivfoto).Kulturschaffende in Melle, so wie hier Willem Schulz, sollen von der Stadt in Zeiten von Corona Unterstützung erfahren (Archivfoto).
Petra Ropers

Melle. Kultur ist kein Luxusgut: Diese Erkenntnis vermittelte der Ausschuss für Kultur, Tourismus und Stadtmarketing in seiner jüngsten Sitzung. Doch die Kultur hat es schwer in Corona-Zeiten. Der Verein zur Förderung von Kunst und Kultur in Melle und das Kulturzentrum Wilde Rose dürfen deshalb auf die Unterstützung der Stadt zählen.

„Corona ist am Kulturbereich nicht spurlos vorbeigegangen“, erklärte Erster Stadtrat Andreas Dreier in seinem Verwaltungsbericht. Die Folgen: „Das Gefühl von Unbeschwertheit und Gemeinschaft fehlt“. Umso besser kamen die „Stairways of Melle

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN