Drei Projekte bis Frühjahr 2021 Solarlux braucht in Melle mehr Platz: Was passieren soll

Von noz.de

In der "Night of Light" war das Solarlux-Gebäude farbig beleuchtet. (Archivbild)In der "Night of Light" war das Solarlux-Gebäude farbig beleuchtet. (Archivbild)
Monika Lange

Melle. Mit dem Bau zweier Lagerhallen und einer Freiflächenüberdachung wird Solarlux seinen Firmensitz in Melle deutlich erweitern. Die neuen Flächen schaffen mehr Kapazitäten und tragen zugleich gestiegenen Anforderungen im Hinblick auf Lagerung und Entsorgung Rechnung, erklärte das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Jetzt wurden im ersten Schritt die Fundamente für die Freiflächenüberdachung gelegt.

Es tut sich etwas am Campus von Solarlux: Obwohl der neue Firmensitz gerade erst vier Jahre alt ist, wird das Meller Unternehmen ihn in den kommenden Monaten deutlich ausbauen. Dadurch entstehen zusätzliche Lagerkapazitäten von insgesamt ru

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN