#MELLEhältzusammen mit Dagmar Stachorra "Cinderellas Stiefmutter" als Co-Moderatorin für Livesendung aus Melle

Dagmar Stachorra wird "Melle hält zusammen" gemeinsam mit Christoph Maria Michalski moderieren.Dagmar Stachorra wird "Melle hält zusammen" gemeinsam mit Christoph Maria Michalski moderieren.
Karsten Grosser

Melle. Die live im Internet übertragene Sendung "Melle hält zusammen" wird am 4. Oktober von einem Duo moderiert. Neben Initiator Christoph Maria Michalski wird Dagmar Stochorra durch das Programm führen. Meller kennen die 48-Jährige auch als Rumpelstilzchen oder Cinderellas Stiefmutter.

Dagmar Stachorra ist die Aktivensprecherin der Waldbühne Melle. Sie ist es gewohnt, auf der Bühne zu stehen. Seit sieben Jahren ist das "Meller Kind" – sie ist in Küingdorf aufgewachsen – beim Theater dabei. "Meine schärfste Rolle war Rumpelstilzchen", sagt sie mit einem Lachen im Gesicht. "Ich war ewig in der Maske." Am Ende habe man sie nicht mehr erkennen können. Doch das war nur eine der Rollen, die sie in den vergangenen Spielzeiten verkörpert hat "Ich war auch mal die Ex-Geliebte eines Chefarztes." Im wirklichen Leben ist sie verheiratet und hat zwei volljährige Kinder.

Norbert Wiegand
Dagmar Stachorra als Reinigungskraft Rita im Stück "Sieben Todsünden".

In der Sendung "Melle hält zusammen" wird sie nun gemeinsam mit Ideengeber Christoph Maria Michalski moderieren. Die Politiker mit Fragen löchern, Interviews mit den aus Melle stammenden Sportassen Tom Bartels (TV-Kommentator) und Ria Möllers (Stabhochsprung) führen und von einem Programmpunkt zum anderen überleiten. Eine Vielseitigkeit, die sie auch sonst auszeichnet. Als pädagogische Mitarbeiterin ist sie an der Oberschule in Buer tätig, in ihrem Wohnort Eicken-Bruche wirkt sie im Komitee mit, das sich um die Vier-Dörfer-Treffern kümmert. Sie macht Zumba, walkt und hat den "grünen Daumen". Als ausgebildete Floristin hat sie nicht nur einen wundervollen Garten, sondern sie teilt ihr Wissen auch mit Teilnehmern Meller Naturführungen. 

Karsten Grosser
Ein Spiegel im Garten.

Ach ja: Und Kino-Erfahrung hat Dagmar Stachorra auch. In der Verfilmung des Remarque-Romans "Der schwarze Obelisk" spielte sie die Prostituierte Fritzi. Premiere hatte das Stück der Meller Filmcrew um Regisseur Mark Mathew am 1. März 2020 in Osnabrück.

"Melle finde ich klasse!"

Vor allem aber ist Dagmar Stachorra eine überzeugte Mellerin: "Melle finde ich klasse!" Die Stadt wirke so heimelig. "Hier fühle ich mich einfach zu Hause." Und das liege an den Menschen, die im Grönegau wohnen. Deshalb freut sie sich auf die Moderation der Sendung "Melle hält zusammen". Neugierig sei sie auf die Gäste, sagt Dagmar Stachorra.

Hergen Schimpf
Christoph Maria Michalski.

Die Eickenerin wird am Sonntag, 4. Oktober, gemeinsam mit Christoph Maria Michalski durch die Sendung führen. Der Bueraner ist derjenige, der die Idee für den mehrstündigen Livestream hatte. "In schwierigen Zeiten ist es das Wichtigste, dass bei den Menschen das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt wird", findet er. "Melle hält zusammen" soll dabei helfen, dass sich die Meller noch besser kennenlernen. Michalski arbeitet als Konfliktnavigator und ist Autor des Buches "Die Konfliktbibel". Das "Meller Kreisblatt" wird als Veranstalter die Sendung aus dem Solarlux-Foyer übertragen.

Melle hält zusammen – das Programm am 4. Oktober

Aus Melle stammende Promis, Talk, Unterhaltung! In einer live im Internet übertragenen Sendung unter dem Motto #MELLEhältzusammen präsentieren Initiator Christoph Maria Michalski aus Buer und das "Meller Kreisblatt" am 4. Oktober ab 14 Uhr ein mehrstündiges buntes Programm von Mellern für Meller.
Was gibt es zu sehen? Die Sendung wird eine Mischung aus Live-Programmpunkten, Videoeinspielungen und interaktiven Elementen sein. Im Politik-Talk diskutieren Melles Bürgermeister Reinhard Scholz, Landrätin Anna Kebschull und Bundestagsabgeordneter André Berghegger. Das Meller Jugendparlament holt die Themen der Jugend in den Fokus. Meller Unternehmer berichten, wie sie die Krise in den vergangenen Monaten bewältigt haben. Musiker und Performer wie Beatboxer Pete the Beat spielen live auf der Bühne im Solarlux-Foyer, von wo aus der Livestream übertragen wird. ARD-Sportkommentator Tom Bartels und Ria Möllers als Deutsche Stabhochsprung-Meisterin – beide stammen aus Melle – schalten sich live in die Sendung. Unser Außenreporter besucht das Erntedankfest in Buer und den Männergesangverein in St. Annen. Komiker Stephan Rodefeld überbringt besondere Botschaften und Meller Sportler gehen in einen Wettbewerb an der digitalen Torwand des Melos-Villages. Von Meller Bürgern und Vereinen erstellte Videos bereichern das Programm. Moderiert wird die Sendung von Ideengeber Christoph Maria Michalski und Dagmar Stachorra von der Waldbühne Melle.
Wo gibt es den Livestream zu sehen? Die Sendung wird auf noz.de, auf dem NOZ-Youtube-Kanal sowie auf der Facebook-Seite des "Meller Kreisblatts" übertragen. Auch die Stadt Melle zeigt den Stream auf ihrer Internetseite.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN