#MELLEhältzusammen Eine Live-Sendung aus Melle: Wie kann ich als Meller mitmachen?


Melle. Aus Melle stammende Promis, Talk, Unterhaltung – und Sie! In einer live übertragenen Sendung unter dem Motto #MELLEhältzusammen präsentieren wir am 4. Oktober ein buntes Programm von Mellern für Meller. Jeder kann mitmachen. Wie das geht? Hier gibt es die wichtigsten Infos dazu.

Was gibt es zu sehen? Die im Internet übertragene Sendung am 4. Oktober wird eine Mischung aus Live-Programmpunkten, Videoeinspielungen und interaktiven Elementen sein. Im Politik-Talk wird es um die Themen gehen, die Melle in Zeiten von Corona bewegen. Meller Unternehmer berichten, wie sie die Krise in den vergangenen Monaten bewältigt haben. Musiker spielen live auf der Bühne im Solarlux-Foyer, von wo aus der Livestream übertragen wird. Sportler werden zu einem Wettbewerb aufgerufen, auch Gastronomen sollen eine Rolle spielen, Comedians sorgen für gute Laune. Und Sie, liebe Mellerinnen und Meller, haben die Gelegenheit, mit Ihren ganz eigenen Ideen Teil der Sendung zu werden.

Ich bin Meller – wie kann ich mitmachen?

Die Live-Sendung am 4.Oktober ist von Mellern für Meller. Deshalb wird das Programm auch von Ihren Beiträgen leben. Unter dem Motto "Melle hält zusammen" wollen Initiator Christoph Maria Michalski und das Meller Kreisblatt Menschen aus der Stadt verbinden. Also: 
Machen Sie mit! 
Schicken Sie uns einfach ein Video, das zeigt, wie Sie in Melle Zusammenhalt leben. Was Sie mit Melle verbinden. Sagen Sie, was Sie schon immer einmal sagen wollten? Fragen Sie, was Sie schon immer einmal fragen wollten. Wir freuen uns über Grußworte, Einblicke in Firmen, Aktionen von Vereinen, Beispiele von Nachbarschaftshilfe oder Erfahrungen, die Sie mit Melle verbinden.
Wie erreichen Sie uns?
- Whatsapp: Unter der Rufnummer 05422-7049595 können Sie uns Videos, Bilder, Anregungen und Vorschläge schicken. Nummer einfach als Kontakt speichern und dann Nachricht senden. Sie können unter dieser Nummer aber auch einfach anrufen und Fragen stellen. Sie haben eine Idee und wissen nicht genau, wie Sie die umsetzen können? Dann melden Sie sich einfach
- E-Mail: Auch unter mhz@noz.de können Sie uns Ihre Videos, Bilder, Ideen und Fragen mitteilen.

Warum gibt es diese Sendung? Initiator dieser Sendung ist der Meller Christoph Maria Michalski. "In schwierigen Zeiten ist es das Wichtigste, dass bei den Menschen das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt wird", sagt der Bueraner, der den Livestream auch moderieren wird. #MELLEhältzusammen soll dabei helfen, dass sich die Meller noch besser kennenlernen. 

Hergen Schimpf
Christoph Maria Michalski.

Wie kann Ihr Beitrag aussehen? Es gibt zwei Möglichkeiten. Sie können bereits jetzt kreativ werden und uns Videos senden: kurze oder längere Filme, in denen Sie Ihre Gedanken zu Melle und Zusammenhalt mit uns teilen. "Haben sie keine Befürchtungen, dass das Video nicht professionell wäre", sagt Christoph Maria Michalski. "Handy raus und einfach so in die Kamera sprechen, wie Ihnen der Schnabel gewachsen ist." Aus diesen Videos stellen wir – die NOZ Medien und mithin das Meller Kreisblatt übertragen die Sendung – auf ihren digitalen Kanälen, ein Potpourri aus Meller Eindrücken zusammen. Erste Teilnehmer stellen wir in den kommenden Wochen vor. Zweite Möglichkeit: Sie können am 4. Oktober auch von Ihrem Zuhause aus teilnehmen, indem Sie uns während des Livestreams Nachrichten zukommen lassen oder wir Sie einfach in die Sendung schalten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN