Beutegeschütz für die Moral Als eine russische Kanone den Meller Rathausplatz zierte

Von Uwe Plaß

Die Kanone ist weg. Das Beet ist noch da. Der Rathausplatz um 1920.Die Kanone ist weg. Das Beet ist noch da. Der Rathausplatz um 1920.
Archivfoto Uwe Plaß

Melle. Der Meller Marktplatz wurde immer mal wieder umgestaltet und dem Zeitgeschmack angepasst. Für eine kurze Zeit zierte auch eine Kanone den Rathausvorplatz.

Der Anfang des Ersten Weltkriegs war für das Deutsche Reich und seine Verbündeten zunächst recht erfolgreich. Zwar war man im Westen bereits Ende 1914 in den Stellungskrieg übergegangen. Allerdings standen deutsche Truppen in Ostfran

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN