Zahlreiche Meller säumten seinen Trauerzug Der Meller Jurist Avenarius: Schauspieler, Schützenkönig, Nazi

Von Uwe Plaß

Wo Juristerei und Schützenwesen sich treffen: Ein Schützengericht der Schützengilde Melle im Jahr 1927. Der juristische Gehalt besteht wohl nur aus der Form, der Rest ist Spaß. Es handelt sich um ein Symbolbild, Fritz Avenarius ist nicht darauf zu sehen.Wo Juristerei und Schützenwesen sich treffen: Ein Schützengericht der Schützengilde Melle im Jahr 1927. Der juristische Gehalt besteht wohl nur aus der Form, der Rest ist Spaß. Es handelt sich um ein Symbolbild, Fritz Avenarius ist nicht darauf zu sehen.
Heimatverein Melle

Melle. 1974 kam das Ende einer Meller Institution. Nach über 100 Jahren wurde das Amtsgericht aufgelöst und dem Amtsgericht Osnabrück einverleibt. Bedeutende Persönlichkeiten hatten es bis dato geleitet. Zu ihnen gehörte Fritz Avenarius, einer der angesehensten und wichtigsten Honoratioren der Stadt. Und ein Ex-Nazi.

Avenarius stammte aus dem hessischen Abterode, wo er am 6. Januar 1900 geboren wurde – übrigens nur wenige Kilometer vom Geburtsort seines Vorgängers Georg Bodenheim entfernt. Sein Vater Adolf war Oberlandesgerichtsrat in Celle. Dort machte

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN