Tamino Bergmeier fährt neuen Kurs Meller Rennfahrer steigt in KTM-Europameisterschaft ein

Sind sich einig: der Meller Rennfahrer Tamino Bergmeier (rechts) und Manfred Wolf, Sportchef der KTM Sportscar GmbH.Sind sich einig: der Meller Rennfahrer Tamino Bergmeier (rechts) und Manfred Wolf, Sportchef der KTM Sportscar GmbH.
KTM Sportscar GmbH

Melle. Die Corona-Krise hat auch den Rennsport voll erwischt. Langsam wird der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Tamino Bergmeier konnte in den vergangenen Tagen einige Testfahrten absolvieren. Nun gab der Meller Nachwuchspilot bekannt, dass er in das Rennsport-Stufenprogramm von Sportwagenhersteller KTM einsteigen und dieses Jahr den „KTM X-Bow Cup Europe“ fahren wird.

Bei der Motorshow im Dezember in Essen war der 17-Jährige von Sportchef Manfred Wolf über die Möglichkeiten für junge Fahrer beim österreichischen Hersteller KTM informiert worden. Ein weiteres Gespräch mit dem Teamchef des GT4-Germany-Mei

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN