Reinhard Klink stellt neue Radierung vor So sieht ein Künstler den Wandel von Melle-Neuenkirchen

Vor der Christophorus-Kirche stellte Reinhard Klink (vordere Reihe, 2. von rechts) die neue Radierung vor. Über das Kunstwerk freuen sich (vordere Reihe, von links) Erdmute Wobker, Anna-Margaretha Stascheit und Jürgen Krämer sowie (hintere Reihe, von links) Karl-Heinz Gerling, Jochen Kemming, Gerhard Stechmann, Volker-Theo Eggeling und Christian Hoffmeister.Vor der Christophorus-Kirche stellte Reinhard Klink (vordere Reihe, 2. von rechts) die neue Radierung vor. Über das Kunstwerk freuen sich (vordere Reihe, von links) Erdmute Wobker, Anna-Margaretha Stascheit und Jürgen Krämer sowie (hintere Reihe, von links) Karl-Heinz Gerling, Jochen Kemming, Gerhard Stechmann, Volker-Theo Eggeling und Christian Hoffmeister.
Hermann Pentermann

Neuenkirchen. "Neuenkirchen: Im steten Wandel liegt die Kraft": Unter diesem Titel steht die jüngste Radierung von Reinhard Klink, die der Verein Osnabrücker Landkultur jetzt herausgegeben hat. Es ist das 21. Motiv, das der Osnabrücker Maler, Grafiker und Illustrator seit 2005 mit einem Bezug zum Grönegau geschaffen hat.

Die ersten Exemplare der auf 30 Blätter limitierten Edition nahmen Ortsbürgermeister Karl-Heinz Gerling, Stellvertreter Jochen Kemming, Ehrenortsbürgermeister Volker-Theo Eggeling sowie Christian Hoffmeister und Gerhard Stechmann vom Vorsta

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN