Herzdruckmassage noch effizienter Sechs Medizingeräte an DRK-Rettungsdienst in Melle übergeben

Henrik Hamburger (Notfallsanitäter und Praxisanleiter) und Notfallsanitäter Daniel Krähe (rechts) von der DRK Rettungswache Melle erläutern die Handhabung und Einstellung des neuen Corpuls CPR-Systems. Foto: DRKHenrik Hamburger (Notfallsanitäter und Praxisanleiter) und Notfallsanitäter Daniel Krähe (rechts) von der DRK Rettungswache Melle erläutern die Handhabung und Einstellung des neuen Corpuls CPR-Systems. Foto: DRK
CKM

Melle. Der DRK-Rettungsdienst in Melle hat gemeinsam mit dem Landkreis Osnabrück sechs Medizingeräte zur Optimierung der Herzdruckmassage angeschafft.

Die sogenannten Thoraxkompressionsgeräte stellten Heiko Wiesner (Geschäftsführer des DRK-Rettungsdienstes) und Andreas Mennewisch (Ärztlicher Leiter Rettungsdienst des Landkreises Osnabrück) bei einem Ortstermin am Christlichen Klinikum Mel

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN