Im Stadtteil Neuenkirchen Info-Tafeln als Aufgabe für Heimatverein in Melle

In der „Lektion“ des Holterdorfer Künstlers  Erich Engelbrecht verbergen sich vier fiktive Figuren. Zur Verdeutlichung wurde vom Heimatverein Neuenkirchen nunmehr ein Legendenschild aufgestellt. Foto: Heimatverein NeuenkirchenIn der „Lektion“ des Holterdorfer Künstlers Erich Engelbrecht verbergen sich vier fiktive Figuren. Zur Verdeutlichung wurde vom Heimatverein Neuenkirchen nunmehr ein Legendenschild aufgestellt. Foto: Heimatverein Neuenkirchen

Neuenkirchen . Im Rahmen einer mit 60 Teilnehmern gut besuchten Veranstaltung im Dorfgemeinschaftshaus fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Heimatvereins des Meller Stadtteils Neuenkirchen statt.

Vorsitzender Christian Hoffmeister ließ in einem Bildervortrag noch einmal die wichtigsten vereinseigenen Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren.

 Das Heimathaus am Neuenkirchener Kirchring, so Hoffmeister, ist nach wie vor ein beliebter und gut besuchter Veranstaltungsort, an dem sich Bürger zu kulturellen wie auch gesellschaftlichen Treffen zusammenfinden. Das vereinseigene Ortsarchiv wurde im Laufe der Jahre weiter vervollständigt. Der aktuelle Mitgliederstand des Vereins liegt bei 190 Einträgen mit steigender Tendenz.

Beispielhafte Aktion

Die beispielhafte Arbeit der Neuenkirchener Landjugend, die in einer 72-Stunden-Aktion das Areal um die Skulptur des Holterdorfer Künstlers Erich Engelbrecht zu einer schön angelegten Parkfläche (Ecke Herbkestraße / Lange Straße) gestaltet hat, wurde im Vorstand einhellig gelobt. Eine Info-Tafel für die markante Skulptur wurde vom Neuenkirchener Heimatverein beschafft und aufgestellt. Weitere Info-Tafeln an ortsprägenden Stätten des Stadtteils (Christophoruskirche / St.Anna-Kirche etc.) sollen im Laufe des Jahres aufgestellt werden.

Das Jahresprogramm 2020 mit insgesamt 22 Terminen, darunter Vorträge, Plattdeutsche Nachmittage, Betriebs- und Museumsbesuche, Wanderungen, Jahresausflug bis hin zur Herstellung von selbstgemachtem Sauerkraut stellte der 1. stv. Vorsitzende Reinhard Voß vor. In Zusammenarbeit mit der Stadt richtet der Heimatverein am 3. Oktober den diesjährigen Meller Wandertag aus. Das Abschlusstreffen für die Veranstaltung wird auf dem Gelände von Schloss Königsbrück stattfinden.

Lob für den Einsatz

Im Vorstand des Neuenkirchener Heimatvereins ergeben sich geringfügige Veränderungen. Neu gewählt wurde einstimmig Reinhard Werner zum 2. stv. Vorsitzenden. Reinhard Voß rückte zum 1. stv. Vorsitzenden auf. Hartmut Bodenstein, der dieses Amt bisher innehatte, wird dem Verein weiterhin aktiv als Beisitzer zur Verfügung stehen.

In seinem Grußwort sprach sich Ortsbürgermeister Karl-Heinz Gerling lobend über die vielfältigen Aktivitäten des Heimatvereins aus und berichtete über Neuigkeiten im Stadtteil Neuenkirchen.

Zum Abschluss der Veranstaltung folgte ein vielbeachteter Bildervortrag von Uwe Plaß zum Thema „Meilensteine der Meller Stadtgeschichte“.                                                                                          


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN