„Der schwarze Obelisk“ Weltpremiere aus Melle – 862 Kinositze waren gefüllt

Eine eigene Ecke mit den DVDs zum Film und Romanen Remarques hat Michael Sutmöller am Montag in seiner Buchhandlung eingerichtet. Foto: Christoph FrankenEine eigene Ecke mit den DVDs zum Film und Romanen Remarques hat Michael Sutmöller am Montag in seiner Buchhandlung eingerichtet. Foto: Christoph Franken

Melle/Osnabrück. Es war eine Weltpremiere und wer eine Kinokoarte ergattern konnte, sollte sie als seltene Erinnerung behalten: Am Sonntag wurde in allen fünf ausgebuchten Kinosälen mit 862 Sitzplätzen des Cinema Arthouse in Osnabrück die Remarque-Dokumentation „Der schwarze Obelisk“ aus Melle gezeigt.

Der starke Applaus am Ende der Vorführungen bewies, dass die Meller Filmcrew um Regisseure Mark Mathew den Roman von Erich Maria Remarque erfolgreich umgesetzt hat. Natürlich waren viele Meler am Sonntag als Zuschauer gekommen, denn von de

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN