Bei der Feuerwehr Markendorf Neuaufnahmen sorgen in Melle für Freude

Ortsbrandmeister Andreas Hafer (links) und sein Stellvertreter Henning Dreier (rechts) freuen sich mit den beförderten oder neu aufgenommenen Mitgliedern Jobst Hille, Domenique Schulz, Thorsten Hartig, Paul Schulte, Fynn Brooks, Stefan Ben Ahmed und Moritz Visse (in der Mitte von links nach rechts). Foto: Michael TreptauOrtsbrandmeister Andreas Hafer (links) und sein Stellvertreter Henning Dreier (rechts) freuen sich mit den beförderten oder neu aufgenommenen Mitgliedern Jobst Hille, Domenique Schulz, Thorsten Hartig, Paul Schulte, Fynn Brooks, Stefan Ben Ahmed und Moritz Visse (in der Mitte von links nach rechts). Foto: Michael Treptau

Buer. Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr im Meller Ortsteil Markendorf berichtete Ortsbrandmeister Andreas Hafer über das Einsatzgeschehen und umfangreiche Aktivitäten.

Die Ortsfeuerwehr Markendorf besteht zurzeit aus 73 Mitgliedern, die sich in 29 aktive Einsatzkräfte, acht Mann in der Ehrenabteilung und 36 fördernde Mitglieder aufteilen. Die Aktiven waren im Berichtsjahr bei fünf Brandeinsätzen, sieben Hilfeleistungen und einer Brandsicherheitswache gefordert. Neben der umfangreichen Aus- und Fortbildung absolvierten sie auch zwei Alarmübungen.

Die Ehrenamtlichen unterstützten auch im Jahr 2019 wieder die örtliche Gemeinschaft, beispielsweise beim Martinssingen und beim Nikolausmarkt in Buer sowie bei der Ausrichtung des Maibaumaufstellen am Feuerwehrhaus. Das Maibaumaufstellen fand im vergangenen Jahr bereits zum 21. Mal statt.

Abgerundet wurde die Jahreshauptversammlung durch einige Beförderungen, die Andreas Hafer aussprach: Während er Jobst Hille zum Feuerwehrmann beförderte, erhielten Stefan Ben Ahmed, Paul Schulte und Moritz Visse den Dienstgrad des Oberfeuerwehrmanns. Zudem wurde Thorsten Hartig zum Ersten Hauptfeuerwehrmann befördert. Neu in den Reihen der Aktiven begrüßte der Ortsbrandmeister dann Domenique Schulz als Feuerwehrfrau-Anwärterin und Fynn Brooks als Feuerwehrmann-Anwärter.

Dank vom Ortsrat

Ortsbürgermeister Dieter Finke-Gröne richtete einige Grußworte an die Versammlung. Er bedankte sich für die Einladung und übermittelte die Grüße des Ortsrates. Angesichts der Neuaufnahmen und der weiterhin recht hohen Mitgliederzahlen zeigte er sich sehr erfreut, dass es in Markendorf und den umliegenden Ortsfeuerwehren neue Nachwuchskräfte gibt.

Die Feuerwehr Markendorf war 1927 gegründet worden. Auf der Homepage der Wehr findet sich dazu folgender Hinweis: „Das hatte Bürgermeister Ernst Bracksieker in seinen kühnsten Träumen nicht erwartet. Als er am 22. Mai 1927 eine Versammlung zur Gründung einer Freiwilligen Feuerwehr Markendorf einberief, erklärten spontan 30 Männer ihre Bereitschaft, der Hilfsorganisation beizutreten.“

Zur Sache

Die Wehr Markendorf im Überblick
73 Mitglieder: insgesamt: 29 Aktive, acht Mitglieder in der Ehrenabteilung, 36 fördernde Mitglieder. Neuaufnahme von Domenique Schulz und Fynn Brooks.
15 Einsätze: FünfBrandeinsätze, sieben Technische Hilfeleistungen, ein Brandsicherheitswachdienst, zwei Alarmübungen.
Besondere Einsätze: Ausleuchten und Bewässern einer Fläche für die Landung eines Rettungshubschraubers in Markendorf, Verkehrsunfall am Bahnübergang in Wetter.
Ausbildung: 23 Dienstabende, ein Grundausbildungslehrgang, drei Sprechfunkerlehrgänge, zwei Atemschutzgeräteträgerlehrgänge, ein Maschinistenlehrgang, ein Lehrgang Technische Hilfe, ein Truppführerlehrgang, mehrere Atemschutzbelastungsübungen, mehrere Erste-Hilfe-Lehrgänge, zwei Mobile-Retter-Ausbildungen. 
Ausrüstung: Ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank, ein Mannschaftstransportfahrzeug, ein Feuerwehr-Anhänger. 
Veranstaltungen: Ausrichtung des Maibaumaufstellens am Feuerwehrhaus im April und Teilnahme am Bueraner „Lebendigen Adventskalender“ im Dezember. 
Beförderungen: Jobst Hille zum Feuerwehrmann, Stefan Ben Ahmed, Paul Schulte und Moritz Visse zum Oberfeuerwehrmann sowie Thorsten Hartig zum Ersten Hauptfeuerwehrmann


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN