Ein Bild von Simone Grawe
20.02.2020, 16:03 Uhr RAUMORDNUNGSVERFAHREN ABGESCHLOSSEN

Die neue Stromtrasse soll unter die Erde: Ein positives Signal

Ein Kommentar von Simone Grawe


Kunststoffrohre, durch die Strom-Erdkabel gezogen werden, sind auf der Amprion Baustelle in Raesfeld in Nordrhein-Westfalen verlegt worden. Symbolfoto: dpaKunststoffrohre, durch die Strom-Erdkabel gezogen werden, sind auf der Amprion Baustelle in Raesfeld in Nordrhein-Westfalen verlegt worden. Symbolfoto: dpa

Melle. Oldenburg hat entschieden: Ein Großteil der neuen Stromtrasse in der Region soll unter die Erde verlegt werden. Das ist ein positives Signal für die Region, meint unsere Kommentatorin.

Quo distinctio aliquam fuga blanditiis quas fuga sed. Ut quis temporibus incidunt eaque adipisci. Blanditiis explicabo provident in ut rem sit a. Dolorum et voluptas quis est officia. Voluptas earum officia expedita ut quisquam.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN