Neue Broschüre erschienen Sozialverband Melle will mehr Nachbarschaft pflegen

Übergabe des Ratgebers „Nachbarschaftshilfe in der Stadt Melle“: Hans-Werner Jungholt, Christa Jungholt, Peter Gromm , Marianne Stönner, Barbara Filip, Gerd Groskurt, Marianne Lindner und Klaus-Peter Kugler (von links). Foto: StadtverwaltungÜbergabe des Ratgebers „Nachbarschaftshilfe in der Stadt Melle“: Hans-Werner Jungholt, Christa Jungholt, Peter Gromm , Marianne Stönner, Barbara Filip, Gerd Groskurt, Marianne Lindner und Klaus-Peter Kugler (von links). Foto: Stadtverwaltung
Stadtdverwaltung Melle

Melle. „Nachbarschaftsfeste in der Stadt Melle“ – so lautet der Titel einer Broschüre, die der Sozialverband Deutschland (SoVD) jetzt herausgegeben hat. Das erste Exmeplar nahm in diesen Tagen Sozialamtsleiter Klaus-Peter Kugler entgegen.

De Ratgeber überreichten jetzt Peter Gromm vom Ortsverband Buer, Hans-Werner Jungholt aus Gesmold, Marianne Lindner aus Melle und Marianne Stönner vom SoVD Neuenkirchen/Wellingholzhausen)im Beisein des SoVD-Kreisvorsitzenden für die Region Osnabrück Stadt und Land, Gerd Groskurt, an den Leiter des Sozialamtes.

„Wir möchten mit diesem Heft dazu auffordern, in den Straßen oder Wohnvierteln mehr nachbarschaftliche Beziehungen aufzubauen. Straßenfeste und Feste in der Nachbarschaft sind dazu eine gute Gelegenheit. Der Sozialverband weiß aus eigener Erfahrung, wie viel Kreativität und Kenntnisse in den Menschen schlummern. Mit diesem kleinen Ratgeber möchten wir über grundsätzliche Anregungen hinaus viele kleine nützliche Hinweise präsentieren, die Sie unterstützen können, in Ihrem Umfeld den Start in eine fröhliche Nachbarschaft zu machen, in der Sie sich gut aufgehoben fühlen“, betonen die Verantwortlichen in ihrem Vorwort.

Nützliche Tipps

Bei einem Blick in die Publikation findet der Leser viele Hinweise zur Durchführung eines Straßen- oder Ortsteilfestes zusammen – von Genehmigungen über die Strom- und Wasserversorgung bis hin zur Abfallentsorgung und zu Straßensperrungen. Zudem gibt es nützliche Tipps zu den Themenbereichen „Versicherungen“, „Getränkeversorgung“ und „Catering“.

Gerd Groskurt dankte Sozialamtsleiter Klaus-Peter Kugler und Stadtsprecher Jürgen Krämer für die  Unterstützung bei der inhaltlichen Ausgestaltung der Broschüre, die in einer Auflage von 250 Exemplaren erschienen ist: „Nun hoffen wir auf eine gute Verbreitung“, erklärt der Kreisvorsitzende.

Der Ratgeber „Nachbarschaftsfeste in der Stadt Melle“ ist ab sofort im Stadthaus am Schürenkamp in Melle-Mitte, in den Bürgerbüros in Buer, Bruchmühlen, Riemsloh, Neuenkirchen, Wellingholzhausen, Gesmold und Oldendorf sowie im SoVD-Beratungsbüro an der Hermann-Unbefunde-Straße 2 kostenlos erhältlich. Auf der Internet-Seite des Sozialverbandes (www.sovd-osnabruecker-land.de) steht die Broschüre zudem als Datei zur Verfügung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN