22. Weihnachtsmarkt am 14. und 15. Dezember Lichterglanz und Leckereien in Neuenkirchen

Stimmungsvolle Atmosphäre auf dem Neuenkirchener Weihnachtsmarkt. Foto: Werner SwaczynaStimmungsvolle Atmosphäre auf dem Neuenkirchener Weihnachtsmarkt. Foto: Werner Swaczyna
Werner Swaczyna

Neuenkirchen. Zum 22. Mal wird am Samstag, 14., und Sonntag, 15. Dezember, an der Alten Bielefelder Straße und auf dem Vorplatz der Christophorus-Kirche der Neuenkirchener Weihnachtsmarkt veranstaltet. 25 Vereine, Verbände und Institutionen halten ein vielfältiges Angebot bereit.

„Die Werbegemeinschaft Neuenkirchen hat sich wieder kräftig ins Zeug gelegt, um den historischen Ortskern in ein kleines Budendorf zu verwandeln, in dem verschiedene Akteure ein vielseitiges Angebot präsentieren“, betont Ortsbürgermeister Karl-Heinz Gerling. An den Ständen erwartet die Besucher ein äußerst abwechslungsreiches Sortiment – von Hand- und Bastelarbeiten über Kunstgewerbe und Spielzeug bis hin zu kulinarischen Genüssen.

Ansprechendes Programm

„Wir haben auch dieses Mal nichts dem Zufall überlassen und alles daran gesetzt, um einen ansprechenden Weihnachtsmarkt auf die Beine zu stellen“, berichtet der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Neuenkirchen, Werner Swaczyna. 

Wünschen sich für den 22. Neuenkirchener Weihnachtsmarkt viele Besucher: (von links) Frank Stumpf, Monika Douiri und Karl-Heinz Gerling. Foto: Stadtverwaltung

Traditionsgemäß wird der Weihnachtsmarkt um 17 Uhr vom Ortsbürgermeister eröffnet. Mit von der Partie ist dann auch der Kinderchor der Kantor-Wiebold-Schule, der Kostproben seines Könnens gibt.

Um 19 Uhr beginnt in der Christophoruskirche das traditionelle Adventskonzert, das das von verschiedenen Chören und Solisten musikalisch ausgestaltet wird. „Für die Nachtschwärmer unter den Musikliebhabern haben die Stände auch nach dem Konzert noch bis etwa 22 Uhr geöffnet“, erläutert Frank Stumpf vom Vorstand der Werbegemeinschaft: „Zur Einstimmung auf den kommenden Winterurlaub bietet sich an diesem Abend ein Besuch im Festzelt der Nyenkerkener-Wiesn-Veranstalter an. Hier können Interessierte bereits ab 17 Uhr Vorverkaufskarten für die Frühlingswiesn am 30. April 2020 erwerben und später am Abend beste Après-Ski-Stimmung erleben.“

Der Nachwuchs des Neuenkirchener Posaunenchors begleitet den Nikolausbesuch. Foto: Werner Swaczyna

Am Sonntag öffnen die Marktbeschicker um 14 Uhr ihre Auslagen. Eine kleine Reise in die Vergangenheit verspricht ein Besuch im Heimathaus. „In der Wilhelm-Fredemann-Gedächtnisstube scheint die Zeit stehen geblieben zu sein“, weckt Monika Douiri, Vorstandsmitglied der Werbegemeinschaft, das Interesse an einem Besuch in diesem ortsbildprägenden Gebäude. Hier bietet das Montessori-Familienzentrum ein Kaffee- und Kuchenbuffet an.

Der Nikolaus kommt Sonntag

Ein Kinderkarussell steht zu kostenfreien Fahrten zur Verfügung. Fahrtchips sind am Glühweinstand der Werbegemeinschaft erhältlich. Der Nikolaus hat seinen Besuch für Sonntag gegen 15 Uhr angekündigt. 

Ab 17 Uhr bringt der Posaunenchor weihnachtliche Lieder zu Gehör. Das Ende des Weihnachtsmarktes ist für 19 Uhr vorgesehen.

Wer dann noch Lust auf ein Pläuschchen an der Theke hat, kann sich dann ins „Buddy´s“ am Kirchplatz begeben, um dort den 22. Neuenkirchener Weihnachtsmarkt ausklingen zu lassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN