Öffnet mir die Herzen! Ulrike Böhmer´s Kirchenkabarett wieder in Melle-Buer

Sie verspricht einen heiteren und tiefgründigen Kabarettabend: Ulrike Böhmer alias Erna Schabiewsky. Foto: Ulrike BöhmerSie verspricht einen heiteren und tiefgründigen Kabarettabend: Ulrike Böhmer alias Erna Schabiewsky. Foto: Ulrike Böhmer

Buer. Sie ist ein Garant für Lachsalven! Kirchenkabarettistin Ulrike Böhmer kommt am Samstag, 7. Dezember, um 18.30 Uhr mit einem Sonderprogramm in die Martinikirche Buer.

Unter dem Motto „Öffnet mir die Herzen – Weihnachten unterm Tannenbaum mit Erna Schabiewsky“ beleuchtet Ulrike Böhmer die Advents- und Weihnachtszeit aus der Sicht ihrer Paradefigur Erna aus dem Ruhrpott, genauer gesagt aus Dortmund-Eving.    

Als Erna Schabiewsky, die in rotem Kostüm und Handtasche die Martinikirche erobert, kennt sie sich gut im Gemeindeleben aus. Um ihre Erfahrungen zu teilen, kommt Erna auch gerne „bei uns inne Gemeinde“, wie sie selber sagt. Sie ist eine der Aufrechten ihrer Kirchengemeinde, ob an der Spülmaschine oder beim Kaffeekochen, und trägt ihr Herz am rechten Fleck und auf der Zunge.

Für ihren fünften Auftritt in Buer hat Ulrike Böhmer sich ein Weihnachtsprogramm zusammengestellt. Da bleibt kein Auge trocken, wenn Erna ihre Advent- und Weihnachtsgeschichten erzählt. So etwa vom ökumenischen Krippenspiel, bei dem ja immer irgendetwas schiefläuft. Um all die Geschichten zu ertragen, wird bei Erna sicher auch der Eierlikör wieder in hoher Dosierung „eingenommen“.

Heiterer Kabarettabend

Ein heiterer und tiefgründiger Kabarettabend erwartet die Zuhörer mit einer Kabarettistin, die sowohl bei Kirchentagen als auch Katholikentagen die Säle füllt. In Buer freuen sich bereits viele Fans ihr Gastspiel: „Da bleibt kein Auge trocken!“

Ulrike Böhmer wurde 1962 in Iserlohn am Rande des Sauerlandes geboren und hat dort das „Katholische“ mit dem Weihrauchduft sonntäglich inhaliert. Nach einer „klassischen Kirchenkarriere“ als Ehrenamtliche in Kindheit und Jugend studierte sie Theologie und Religionspädagogik. Anschließend arbeitete sie zehn Jahre als Gemeindereferentin in Dortmund und studierte später noch Sozialpädagogik.

Schon während ihres Theologie-Studiums begann Ulrike Böhmer ihre Kabarett-Karriere: zunächst mit den „Lila Schnecken“, später im Duo als „die Klatschweiber“ oder zusammen mit dem verstorbenen evangelischen Kollegen Micki Wohlfahrt als „Böhmer und Wohlfahrt“. Seit 2001 tritt sie fast nur noch im roten Kostüm als Solistin Erna Schabiewsky auf. Frauenbewegt, kirchenkritisch, herzerfrischend, humorvoll, tiefsinnig, hintergründig und ökumenisch für Männer und Frauen.

Nummerierte Platzkarten zu 16  Euro sind hier erhältlich: Meller Kreisblatt, Buchhandlung Sutmöller, Melle; Rullkötters Blumenhaus in Buer und über das Info- und Kartentelefon der Martinimusik 0173/2505926.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN