Von der Besonderheit des Ortes Melle: Bildband „Der Grönegau – Entdeckungsreise in Luftbildern“ erschienen

Buchpräsentation auf dem Flugplatz Melle-Gerden mit (von links) Thomas Strathmann, Fritz-Gerd Mittelstädt, Anna-Margaretha Stascheit, Erdmute Wobker, Michael Steinbacher und Jürgen Krämer. Foto: Gabriele NiehausBuchpräsentation auf dem Flugplatz Melle-Gerden mit (von links) Thomas Strathmann, Fritz-Gerd Mittelstädt, Anna-Margaretha Stascheit, Erdmute Wobker, Michael Steinbacher und Jürgen Krämer. Foto: Gabriele Niehaus

Melle. Die Buchpräsentation erfolgte an einem Ort, von dem aus Thomas Strathmann zu ungezählten Flügen gestartet war, um Luftbildaufnahmen für die neue Publikation zu schießen: Auf dem Flugplatz Melle-Gerden hat der Verein OsnabrückerLandKultur die druckfrisch erschienene Publikation „Der Grönegau – Entdeckungsreise in Luftbildern durch die Stadtteile von Melle“ offiziell vorgestellt.

Das 72 Seiten umfassende Buch beinhaltet insgesamt 31 Luftbilder aus den Stadtteilen Melle-Mitte, Buer, Bruchmühlen, Riemsloh, Neuenkirchen, Wellingholzhausen, Gesmold und Oldendorf. Die Fotos selbst wurden von dem bekannten Meller Geografen Fritz-Gerd Mittelstädt fundiert beschrieben. 

„Auch wer glaubt, den Grönegau wie seine Westentasche zu kennen, wird von diesem Buch überrascht sein, denn mit dem gebührenden Abstand entfalten die fotografierten Landstriche und Ortschaften eine ungekannte Faszination“, schreiben die Herausgeber Jürgen Krämer, Anna-Margaretha Stascheit und Erdmute Wobkler vom Vorstand der OsnabrückerLandKultur in ihrem Geleitwort. Die Publikation breite vor dem Leser eine Welt aus, die für Schwalben, Kraniche und Wildgänse ganz selbstverständlich sei: Der Grönegau aus der Vogelperspektive mit jahrhundertealten Dörfern, weiten Wiesen, ausgedehnten Feldern, dunklen Wäldern, traditionsreichen Adelssitzen und bekannten Industrieunternehmen.

Prinzip der Akzentuierung

Krämer, Stascheit und Wobker erinnern in diesem Zusammenhang an das von ihnen in diesem Frühjahr in Zusammenarbeit mit Fritz-Gerd Mittelstädt und Thomas Strathmann herausgegebene Buch „850 Jahre Melle: Stadtgeschichte aus der Vogelperspektive“. „Seinerzeit ahnten wir noch nicht, dass diese Publikation mit Luftbildaufnahmen aus der Kernstadt Melle-Mitte in der Öffentlichkeit auf eine äußerst große Resonanz stoßen sollte. Das Echo fiel sogar dermaßen positiv aus, dass uns zahlreiche Stimmen mit der Bitte erreichten, auch einen Luftbildband über alle acht Meller Stadtteile zu veröffentlichen“, so die Herausgeber. Diesem Wunsch kamen die Verantwortlichen gerne nach. Und in den darauffolgenden Monaten entstand der Folgeband, der im Druckhaus Steinbacher in Osnabrück produziert wurde.

Bei einem Blick in die Publikation wird eines deutlich: Melle ist vielgestaltig – nicht zuletzt dank der 56 Ortschaften, aus denen im Jahre 1972 anlässlich der kommunalen Neuordnung in Niedersachsen die 254 Quadratmeter große Gesamtstadt mit ihren insgesamt acht Stadtteilen entstand. Mit dem vorliegenden Bildband präsentieren die Macher des Buches eine Auswahl von Luftbildaufnahmen aus dem Grönegau – wohl wissend, dass eine solche Auswahl zwangsläufig mit einem Verzicht verbunden ist. Und so erfolgte die inhaltliche Ausgestaltung dieses Bildbandes nicht nach dem Prinzip der Vollständigkeit, sondern nach dem Prinzip der Akzentuierung. Auf diese Weise wird die jeweilige Besonderheit des berücksichtigten Ortes buchstäblich in den Fokus des Interesses gerückt.

Das wertig mit Hardcover, Fadenheftung und Vierfarbdruck aufgemachte Buch „Der Grönegau – Entdeckungsreise in Luftbildern durch die Stadtteile von Melle“ ist ab sofort im Fachgeschäft Sutmöller „Bücher & mehr“ an der Plettenberger Straße 1 – 3 und im Atelier am Markt am Markt 13 in Melle-Mitte erhältlich. Es kostet 19,80 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN