Hettwer verlängert in Gesmold Bezirksliga: 0:6-Pleite der Viktoria bei BW Hollage

Vertrag verlängert: Trainer Benjamin Hettwer (links) und Viktoria-Fußballobmann Norbert Stratmann. Foto: StratmannVertrag verlängert: Trainer Benjamin Hettwer (links) und Viktoria-Fußballobmann Norbert Stratmann. Foto: Stratmann

Gesmold. Fußball-Bezirksligist Viktoria Gesmold kann seine Serie von zuletzt vier Siegen nicht fortsetzen: Beim Tabellenzweiten BW Hollage kassiert der Gast eine 0:6-Niederlage. Dennoch steht der Aufsteiger zur Saisonhälfte gut da: Die Viktoria ist mit 29 Punkten aus 18 Partien Tabellensechster.

Angesichts der positiven Entwicklung des Teams hat Trainer Benjamin Hettwer seinen Vertrag bei der Viktoria um zwei weitere Jahre bis zum Sommer 2022 verlängert. Er geht damit im nächsten Sommer in sein sechstes Jahr. „Wir sind mit der Entwicklung der Mannschaft und der Arbeit des Trainers seit Jahren sehr zufrieden. Deshalb haben wir uns anders als in den Vorjahren auf eine zweijährige Verlängerung geeinigt“, freute sich Viktoria-Fußballobmann Norbert Stratmann und ergänzte: „Die aktuelle Punkteausbeute ist für einen Aufsteiger aller Ehren wert.“  

„Wir sind froh, dass wir uns relativ schnell in der Liga etablieren konnten. Hoffentlich wird der Aufstieg im kommenden Sommer noch gekrönt mit dem Nichtabstieg. Unsere Zielsetzung ist der Klassenerhalt. Da sind Niederlagen wie gegen Hollage normal“, sagte Hettwer angesichts der verdienten, aber zu hoch ausgefallenen Niederlage. Er attestierte den Blau-Weißen ein richtig gutes Spiel und eiskalte Effizienz. Bei neun Abschlüssen traf Hollage sechsmal, während die Gäste eine ihrer schlechteren Partien absolvierten, aber nicht chancenlos waren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN