Helfen, wann immer es brennt Ernennungsurkunden für Führungskräfte der Meller Feuerwehren

Von pm

Die ernannten Feuerwehrführungskräfte mit Partnerinnen zusammen mit Bürgermeister Reinhard Scholz (Zweiter von rechts), dem Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses, Erich Walkenhorst (rechts), und dem Ersten Stadtrat Andreas Dreier (links). Foto: Martin DoveDie ernannten Feuerwehrführungskräfte mit Partnerinnen zusammen mit Bürgermeister Reinhard Scholz (Zweiter von rechts), dem Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses, Erich Walkenhorst (rechts), und dem Ersten Stadtrat Andreas Dreier (links). Foto: Martin Dove
Martin Dove

Melle. Während einer Feierstunde im Forum Melle überreichte Bürgermeister Reinhard Scholz mehreren Meller Feuerwehrführungskräften die Ernennungsurkunden für eine Amtszeit von sechs Jahren.

Andreas Hafer trat 1986 in die Jugendfeuerwehr ein und im November 1990 in den aktiven Feuerwehrdienst über. Von Juli 2001 bis Juni 2007 fungierte er als stellvertretender Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Markendorf, bevor der am 1. Juli 2007 das Amt des Ortsbandmeisters übernahm, das er seither ohne Unterbrechung innehat. 

Die Feuerwehrlaufbahn von Henning Dreier – Sohn des langjährigen Markendorfer Ortsbrandmeisters Kurt-Siegfried Dreier – begann im April 1987 mit dem Eintritt in die Jugendfeuerwehr. Seinen aktiven Feuerwehrdienst begann Dreier im November 1992. Seit Juli 2007 bekleidet er das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters der Ortsfeuerwehr Markendorf.

Achim Schlörmann, langjähriger Sicherheitsbeauftragter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Melle, trat im Januar 1979 in die Feuerwehr ein und wurde im Oktober 1993 in die Ortsfeuerwehr Melle-Mitte aufgenommen. Jezt übernahm er das Amt des stellvertretenden Ortsbrandmeisters von Melle-Mitte, das er von seinem Vorgänger Volker Uhlmannsiek übernahm.

Mario Seppel kam im Juni 1997 zur Jugendfeuerwehr. Im Oktober 2018 übernahm er zunächst kommissarisch das Amt des Ortsbrandmeisters der Ortsfeuerwehr Neuenkirchen. Mit der Entgegennahme der Ernennungsurkunde ist er jetzt auch offiziell Feuerwehrchef in Neuenkirchen.

Seine Ernennungsurkunde zum Stadtbrandmeister nahm während der Feierstunde Rainer Schlendermann aus den Händen von Bürgermeister Reinhard Scholz entgegen. Schlendermann engagiert sich seit Januar 1974 in der Feuerwehr. Von Mai 1991 bis April 2009 hatte er das Amt des Ortsbrandmeisters von Oldendorf inne und fungierte von November 1995 bis Oktober 2013 als stellvertretender Stadtbrandmeister. Seit November 2011 ist Schlendermann als Stadtbrandmeister tätig. In dieser Position begann für ihn jetzt eine weitere Amtszeit von sechs Jahren.

Dirk Niederwestberg – seit Januar 1992 Feuerwehrmitglied – wirkte von Januar 2005 bis Ende 2010 als stellvertretender Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Gesmold, ehe er das Amt des Ortsbrandmeisters antrat. Seit November 2013 ist er auch darüber hinausauch stellvertretender Stadtbrandmeister. Für ihn begann jetzt ebenfalls eine neue Amtszeit in dieser Funtkion.

Gleiches gilt auch für Michael Finke, der seit April 1974 der Feuerwehr angehört. Er war zunächst von Juni 1984 bis Februar 1992 als stellvertretender Ortsbrandmeister von Altenmelle tätig, bevor ihm die Stadt Melle im März 1992 das Amt des Ortsbrandmeisters übertrug. Diese Position hat er bis heute inne. Seit November 2013 nimmt Finke zudem die Aufgaben des stellvertretenden Stadtbrandmeisters wahr. Diese Tätigkeit wird er auch in der neuen Wahlperiode fortsetzen.

Bürgermeister Scholz würdigte bei der Feierstunde das Engagement aller Feuerwehrleute: „Die Mitglieder der Ortsfeuerwehren leisten eine wertvolle Arbeit – und das alles auf ehrenamtlicher Basis. Dafür gebührt ihnen ein hohes Maß an Anerkennung“, unterstrich der Verwaltungschef.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN