Strecke von Westerhausen bis nach Bruchmühlen Melle im Miniformat: So sieht die fast fertige Anlage des Modellbahnclubs aus


Melle. Die nach sieben Jahren Bauzeit nun fast fertiggestellte Modellbahnanlage ist ein Augenschmaus und ein Erlebnis – nicht nur für Liebhaber von Modelleisenbahnen, sondern auch für Nostalgiker. Denn die Betrachter können in die Welt der Sechziger- und Siebzigerjahre eintauchen, ganz so, wie sie sich einst entlang der Bahnstrecke von Westerhausen über Melle nach Bruchmühlen darstellte.

Aber auch Jüngere werden auf der Anlage so manche heute noch bestehenden Szenerien entdecken. Dazu gehören etwa das Gasthaus Hubertus am Bahnübergang Westerhausen, das Stellwerk, Unterführungen und der Bahnhof in Melle, die Fabrik Melchersm

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN