Keiner kam zu Schaden Aufgeweichter Boden: Buche stürzt in Melle auf Fahrbahn

Quer über der Fahrbahn lag die große Buche, nachdem sich ihr Wurzelwerk aus dem Boden gelöst hatte. Foto: Festim BeqiriQuer über der Fahrbahn lag die große Buche, nachdem sich ihr Wurzelwerk aus dem Boden gelöst hatte. Foto: Festim Beqiri

Buer. Am Donnerstagmittag meldete ein Autofahrer telefonisch der Polizei in Melle, dass ein umgestürzter Baum die Hustädter Straße im Meller Stadtteil Buer blockiert.

Die Kreisstraße verbindet Buer durch das Wiehengebirge Richtung Norden mit dem Gemeindegebiet von Bad Essen. Der Baum war nach Polizeiangaben in Höhe des Meisheidenwegs quer über die leere Fahrbahn gestürzt. Es hatte um die Mittagszeit starke Windböen in dem Gebiet gegeben. Offenbar führte eine solche Böe in Verbindung mit dem seit Tagen von Regenfällen aufgeweichtem Boden dazu, dass sich der Wurzelbereich der Buche aus dem Boden hob und der mächtige Baum darauhin umkippte. Beim Aufprall auf die Fahrbahn splitterte der Stamm unterhalb des Kronenansatzes.

Die Polizei sicherte die Straße in beide Richtungen ab, während Feuerwehr und Mitarbeiter des Baubetriebsdienstes der Stadt Melle den Baum zerlegten und das Holz abtransportierten 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN