In Eicken Bruche geschlagen Nordmanntane auf Meller Weihnachtsmarkt ist acht Meter hoch

Acht Meter hoch ist die Nordmanntanne auf dem Weihnachtsmarkt. Foto: Martin HeuerAcht Meter hoch ist die Nordmanntanne auf dem Weihnachtsmarkt. Foto: Martin Heuer
Martin Heuer

Melle. Der am kommenden Samstag beginnende Weihnachtsmarkt in Melle-Mitte wirft seine Schatten voraus: Nach den rund 65 Holzbuden wurde am Montag im Eingangsbereich auch die große Nordmanntanne aufgestellt. Der Baum soll bereits heute geschmückt werden.

„Die blasse Nordmanntanne ist fast acht Meter hoch und wurde in Eicken Bruche geschlagen“, informierte Stadtgärtner Frank Schoster. Seine Mitarbeiter stellten zudem 13 Weihnachtsbäume in Normalgröße auf. Auf den an den Kronen angebrachten Fähnchen steht der Name der jeweiligen Schule, deren Schüler am Freitag diese Bäume schmücken werden. Der Weihnachtsmarkt in Melle-Mitte öffnet vom Samstag, 30. November, und geht bis zum Sonntag, 15. Dezember. 16 Tage lang verwandeln sich der Rathausplatz und der Kirchplatz an der Matthäuskirche in ein weihnachtliches Budendorf mit anheimelnder Atmosphäre.

Unverwechselbare Atmosphäre

Die Kulisse des historischen Rathauses macht den Weihnachtsmarkt unverwechselbar. Durch stilvolles Ambiente, geschaffen aus über 65 Holzbuden, einen großen beleuchteten Eingangsbogen und die stimmungsvolle Baumbeleuchtung hat der Meller Markt einen Rang unter den bekanntesten Märkte des norddeutschen Raumes erobert.

Auch in diesem Jahr werden sich zahlreiche kunstgewerbliche Anbieter aus Melle und angrenzenden Regionen zu einem in dieser Fülle herausragenden Angebot zusammenfinden.

Dabei steht eine große Auswahl an weihnachtlichem und ganzjährigem Kunsthandwerk wie Spieluhren, Schmuck, Kerzen, Weihnachtsschmuck, Lichtspielen, Körnerkissen, Holzarbeiten, unterschiedlichsten Handarbeiten sowie Wolle und Gefilztem im Mittelpunkt. Diese Angebote werden ergänzt durch viele Stände, die von Vereinen oder Gruppen für einen sozialen Zweck betrieben werden. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN