zuletzt aktualisiert vor

"Die 7 Todsünden" und "Es ist ein Elch entsprungen" Das Winterprogramm der Waldbühne Melle mit Musical und Kömödie

Die Darstellerinnen der besonderen Komödie "Die 7 Todsünden oder die Hochzeit der Wetterfee". Foto: Brigitte DirkersDie Darstellerinnen der besonderen Komödie "Die 7 Todsünden oder die Hochzeit der Wetterfee". Foto: Brigitte Dirkers

Melle. Bei den Winterinszenierungen der Waldbühne stehen das Kindermusical „Es ist ein Elch entsprungen“ und die Komödie „Die 7 Todsünden oder die Hochzeit der Wetterfee“ auf dem Programm. Hier eine Vorschau mit sämtlichen Spielterminen.

Ein ausgewachsener Elch, der sprechen, singen und tanzen kann, behauptet, er habe bei einem Testflug mit dem Weihnachtsmann die Kontrolle über den Schlitten verloren und sei deshalb abgestürzt und durch die Decke im Wohnzimmer gelandet. Für die kleine Marie, die mit ihrer Mutter und ihrem neunmalklugen Bruder Tom in einem kleinen Häuschen auf dem Lande lebt, ist die Sache klar: Sie ist begeistert – auch wenn sie eigentlich nicht mehr an den Weihnachtsmann glaubt.

Gespielt, gesungen und getanzt vom Ensemble der Waldbühne unter der Leitung von Anke Lux mit Musik von Michael Wiehagen hat das Kindermusical „Es ist ein Elch entsprungen“ am 9. November um 15.30 Uhr Premiere im Theater Melle, Schürenkamp 14. 

Köstlich amüsieren

Sechs Tage später, am 15. November, können sich die Theatergäste an demselben Ort um 20 Uhr zum ersten Mal bei der Komödie „Die 7 Todsünden oder die Hochzeit der Wetterfee“ von Lucie van Org und Andreas Schmidt köstlich amüsieren.

Sieben sehr eigenwillige Frauen verkörpern jeweils eine der Todsünden Neid, Wollust, Zorn, Hochmut, Trägheit, Völlerei und Habgier. Auf einer Hochzeitsfeier treffen sich die Damen, die unterschiedlicher kaum sein können, auf der Damentoilette in einem Nobelhotel. Die Braut scheint sich in der Toilette eingeschlossen zu haben, was die Damen zu wilden Spekulationen veranlasst. „Die eine oder andere Erkenntnis – nicht nur über Frauen – dürfte auch dabei sein“, schmunzelt Regisseur Detlev Schmidt.

Karten gibt es unter Telefon 05422 42442, in der Geschäftsstelle, Mühlenstr. 23, oder unter www.waldbuehne-melle.com und an der Tageskasse.

 

Spieltermine: "Die 7 Todsünden oder die Hochzeit der Wetterfee":

Freitag, 15.11.2019, 20 Uhr

Samstag, 23.11.2019, 20 Uhr 

Samstag, 30.11.2019, 20 Uhr

Samstag, 7.12.2019, 20 Uhr

Eintrittspreise:

Kinder (3-13 Jahre): 6 Euro

Schüler/Studenten: 9 Euro

Erwachsene:13  Euro

Spieltermine: "Es ist ein Elch entsprungen"

Samstag, 9.11.2019, 15:30 Uhr

Sonntag, 10.11.2019, 15:30 Uhr

Samstag, 16.11.2019, 15:30 Uhr

Sonntag, 17.11.2019, 15:30 Uhr

Samstag, 23.11.2019, 15:30 Uhr

Sonntag, 24.11.2019, 15:30 Uhr

Samstag, 30.11.2019, 15:30 Uhr

Sonntag, 1.12.2019, 15:30 Uhr

Samstag, 7.12.2019, 15:30 Uhr

Sonntag, 8.12.2019, 10:30 Uhr

Sonntag, 8.12.2019, 15:30 Uhr

Samstag, 14.12.2019, 15:30 Uhr

Sonntag, 15.12.2019, 10:30 Uhr

Sonntag, 15.12.2019, 15:30 Uhr

Spielort: Theater Melle, Schürenkamp 14, 49324 Melle

Eintrittspreise:

Es ist ein Elch entsprungen

Kinder (3-13 Jahre): 4 Euro

Schüler/Studenten: 6 Euro

Erwachsene: 9 Euro

Kartenerwerb:

Geschäftsstelle der Waldbühne Melle, Mühlenstr. 23, 49324 Melle, telefonisch unter

05422 42442 sowie unter: www.waldbuehne-melle.com .

An der Tageskasse: Theater Melle, Schürenkamp 14, 49324 Melle


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN