Zum Start erklingt die Eroica Bielefelder Philharmoniker geben Konzert in Oeynhausen

Die Bielefelder Philharmoniker läuten schon das Beethovenjahr 2020 ein. Foto: PhilharmonikerDie Bielefelder Philharmoniker läuten schon das Beethovenjahr 2020 ein. Foto: Philharmoniker

Bad Oeynhausen. Kurz vor Jahreswechsel läuten die Bielefelder Philharmoniker bereits das Beethoven-Jahr ein.

Am 10. November um 17 Uhr spielen sie im Theater im Park die Symphonie Nr. 1 C-Dur op. 21 sowie die Sympho-nie Nr. 3 Es-Dur op. 55 Eroica des weltberühmten Komponisten und Ausnahmepianisten.

Wenn Beethoven der Gattung der Symphoniekonzerte den Ritterschlag verlieh, den sie bis ins 20. Jahrhundert tragen sollte, dann war die dritte Symphonie eine hierfür entscheidende Heldentat. Nicht nur, weil sie per Druck-legung im Jahr 1806 den Beinamen Eroica (die Heldenhafte) erhielt, sondern weil sie in ihrer Machart etwas völlig Neues darstellte. Beethoven fand damit gewissermaßen zu sich selbst. Ob bei der musikalischen Gestaltung des Werkes seine Bewunderung für Napoleon Bonaparte den Ausschlag gab, die Hoffnung auf eine neue Gesellschaftsordnung oder die wachsende Verzweiflung angesichts seiner beginnenden Ertaubung, ist angesichts des Ergebnisses eher zweitrangig.

Auch seine erste Symphonie war alles andere als ein Jugendwerk. Der fast 30jährige Komponist hatte in Sonaten und kleineren Formen die Sprache für die Königsdisziplin Symphonie herangebildet, sich Mozarts Klangästhetik und Haydns Themenbehandlung zu eigen gemacht, auch vor Einflüssen französischer Musik die Ohren nicht verschlossen und im April 1800 ein Werk von großer Reife vorgelegt.

Mit Alexander Kalajdzic steht der Chefdirigent der Bielefelder Philharmoniker am Pult, der die Geschicke des Orchesters seit 2010 lenkt. Anlässlich des Beethoven-Jahres 2020 plant Kalajdzic eine zyklische Aufführung aller neun Symphonien des Bonner Komponisten innerhalb von nur 20 Tagen. Das Konzert in Bad Oeynhausen ist hierfür ein willkommener Auftakt.

Ab 16 Uhr wird im Foyer des Theaters eine Einführung in das Werk gegeben. Tickets ab 29 Euro sowie weitere Informationen gibt es in der Tourist-Information im Haus des Gastes, Im Kurpark unter Telefon 05731 1300 sowie auf www.staatsbad-oeynhausen.de. pm/nw

Für Jugendliche unter 18 Jahren ist der Eintritt frei.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN