Leider kein Bild vorhanden
06.11.2019, 10:33 Uhr 55 CHRISTEN AUS MELLE FLIEGEN NACH INDIEN

Von Herzen eine gute Reise

Ein Kommentar von Norbert Wiegand


In die Heimat von Pastor Thomas Parathattel wollen 55 Gemeindeglieder aus Gesmold und Wellingholzhausen reisen. Foto: St. MatthäusIn die Heimat von Pastor Thomas Parathattel wollen 55 Gemeindeglieder aus Gesmold und Wellingholzhausen reisen. Foto: St. Matthäus

Gesmold/Wellingholzhausen. In die Heimat ihres Pastor Thomas Parathattel wollen im November 2020 mehr aus 50 Gemeindeglieder aus Gesmold und Wellingholzhausen reisen. Eine Erweiterung des Horizonts oder in Zeiten des Klimawandels eine reine Verschwendung? Kommentator Norbert Wiegand wünscht eine gute Reise.

Adelheid und Julia Menninghaus haben recht: Es ist allerhöchste Zeit, den Klimawandel zu verlangsamen. Spaßreisen für 29 Euro zum Shoppen nach Mailand oder zum eintägigen Junggesellenabschied nach Mallorca müssen wesentlich teurer werden. Aber eine Gemeindefahrt nach Indien ist keine derartige Konsum- und Spaßveranstaltung. Sie hat so viele positive Wirkungen, dass die Abwägung zugunsten der Reise ausfallen muss - ganz ohne schlechtes Gewissen. Denn es geht um Wertschätzung für den Pastor, um eine Vertiefung der Beziehungen zwischen ihm und der Gemeinde, um das Erleben einer ganz anderen, viel spirituelleren Welt und um die Erweiterung des Horizonts der Reiseteilnehmer. Alle haben die Chance, ihren Geist und ihre Seele für die Schönheit der Schöpfung und mehr Menschlichkeit zu öffnen und mit mehr Sensibilität für globale Umweltprobleme zurückzukehren. Allen ist von Herzen eine gute Reise zu wünschen.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN