Ein Bild von Christoph Franken
05.11.2019, 09:29 Uhr KOMMENTAR

Meller wollen intakte Natur

Ein Kommentar von Christoph Franken


Gut gelaunt nach der erfolgreichen Aktion: Junge Leute der DLRG in Melle. Foto: Gisa Lönnig-SchlüterGut gelaunt nach der erfolgreichen Aktion: Junge Leute der DLRG in Melle. Foto: Gisa Lönnig-Schlüter

Melle. Die Müllsammelaktion durch Taucher der DLRG in Melles Flüßchen Else kommentiert Christoph Franken für das "Meller Kreisblatt".

Die einen nutzen Wälder, die anderen die Else, um ihren Müll bequem loszuwerden: Da mag jugendlicher Übermut, eine Straftat oder die billige Entsorgungsmasche dahinterstecken: Auf jeden Fall fehlen gute Erziehung und ein Unrechtsbewusstsein. Die Frage, wer so etwas macht, erübrigt sich schon fast beim Blick auf manche zugemüllte Autobahn-Abfahrten. Da drängt sich leider der Eindruck auf: beinahe jeder.

Da ist es gut, wenn sich Menschen wie die DLRG-Aktiven dagegenstemmen und Vorbild für ihre Kinder sein wollen. Der Tauchgang ist zwar nur ein kleiner Beitrag für die Umwelt, aber ein wichtiges Signal an die Gesellschaft: Denkt nach, wir alle wollen doch in einer intakten Natur leben.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN