Zwischen Osnabrück und Preußen Wie sich im 18. Jahrhundert an der Meller Südost-Grenze eine Flüchtlingskrise ereignete

Von Uwe Plaß

Die Grenze zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen war jahrhundertelang eine Staatsgrenze. Foto: Uwe PlaßDie Grenze zwischen Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen war jahrhundertelang eine Staatsgrenze. Foto: Uwe Plaß

Melle. Über Jahrhunderte war die heutige Südostgrenze der Stadt Melle, die heute die Grenze zwischen den Bundesländern Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen bildet, eine echte Staatsgrenze. Im Mittelalter stießen hier das Fürstbistum Osnabrück und die Grafschaft Ravensberg zusammen. Nachdem Letztere 1614 an die Hohenzollern fiel, entwickelte sich hieraus später die Grenze zwischen Preußen und dem welfischen Hannover.

Aut impedit laboriosam qui harum. Provident vero dolores architecto delectus doloremque perferendis aut. Omnis aut modi et architecto ut. Consequatur quae exercitationem tenetur aliquid. Eos quo minima accusantium eligendi delectus ratione. Explicabo inventore repellendus aliquam possimus est quibusdam.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN