Märchen von Oscar Wilde Ex-Tatort-Kommissar liest in Melle

Gestalten den literarisch-musikalischen Abend in der Alten Stadthalle in Melle-Mitte: Christian Elsas (links) und Charles Brauer (rechts). Foto: Andreas DehneGestalten den literarisch-musikalischen Abend in der Alten Stadthalle in Melle-Mitte: Christian Elsas (links) und Charles Brauer (rechts). Foto: Andreas Dehne

Melle . „Die Nachtigall und die Rose“ lautet der Titel eines literarisch-musikalischen Abends, den der Kulturring am Freitag, 18. Oktober, 19.30 Uhr, in der Alten Stadthalle an der Haferstraße 7 in Melle-Mitte ausrichtet.

In diesem Programm, das von Ex-Tatort-Kommissar Charles Brauer (Text) und Christian Elsas (Piano) gestaltet wird, werden drei der schönsten Märchen Oscar Wildes mit ihrem unnachahmlichen Charme, ihrer poetischen Kraft und mit für Oscar Wilde überraschender, kunstvoller Schlichtheit vorgestellt. Das Ganze wird mit Musik – vorwiegend aus der Romantik beziehungsweise der Romantik nahe – verbunden, die genau die jeweilige Stimmung aufnimmt, sie emotional erlebbar macht und verstärkt. So erklingen unter anderem Werke von Franz Liszt, Robert Schumann, Edvard Grieg, Johannes Brahms und Claude Debussy. 

Wer einmal die Märchen des irischen Dichters gelesen hat, wird sie nie wieder vergessen; sie verzaubern und sind nur scheinbar von schlichtem Inhalt. Sie erzählen von Leid, Leiden, Mitgefühl, selbstloser Nächstenliebe, Opferbereitschaft, Selbstsucht, Einsamkeit und Zuneigung, aber auch von Besinnung und dem Ausweg aus einer menschlichen Sackgasse. So lösen ein Nachdenken über Tod und Liebe, Herzenskälte und Herzenswärme aus. Präsentiert wird das Programm von zwei Könnern ihres Fachs, die dem Publikum in Melle an diesem Abend ein ganz besonderes Kulturerlebnis bieten dürften.

Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der Geschäftsstelle des Kulturrings Melle im Rathaus am Markt 22 zu einem Preis von 18 Euro erhältlich. Ansprechpartnerinnen sind Maren Kleine-König (Telefon 05422 965-330, E-Mail: m.kleine-koenig@stadt-melle.de) und Astrid Voß (Telefon 05422/965-329, E-Mail: a.voss@stadt-melle.de). An der Abendkasse kosten die Tickets 20 Euro.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN