Erfolge des SC Melle im Bezirk Trampolin: Ronsiek-Niederbröker und Mouson siegen als Duo

Erturnten gemeinsam den Bezirksmeistertitel: Hannah Ronsiek-Niederbröker und Colin Mouson vom SC Melle. Foto: Frank MousonErturnten gemeinsam den Bezirksmeistertitel: Hannah Ronsiek-Niederbröker und Colin Mouson vom SC Melle. Foto: Frank Mouson

Melle. Acht Paare vom SC Melle haben am Tramplin-Synchronwettbewerb der Bezirksmeisterschaften teilgenommen. Dabei erturnten fünf Paare einen Platz auf dem Treppchen. Die beiden Grönegauer DM-Teilnehmer Hannah Ronsiek-Niederbröker und Colin Mouson gewannen gemeinsam den Titel.

Beim Synchronturnen wird auf zwei nebeneinander stehenden Trampolinen möglichst parallel von zwei Sportlern die gleiche Übung geturnt. 

Los ging es bei den Bezirksmeisterschaften mit den jüngsten Teilnehmerinnen (Jahrgang 2007 und jünger). Hier zeigten Finja Gieseking und Lia Weber bei ihrem ersten Synchronwettkampf gleich drei sehr synchrone Übungen und erturnten sich damit den dritten Platz. In der gleichen Altersgruppe starteten Fiona Wiemann und Lotta Kasselmann, die beide erst Jahrgang 2010 sind und damit die jüngsten Starterinnen an diesem Tag waren. Die beiden erreichten einen tollen sechsten Platz.

In der Altersgruppe der Jahrgänge 2005 und 2006 starteten gleich vier Meller Paare. Bis zur Bezirksebene dürfen Jungs und Mädchen noch Mixed turnen, so dass Hannah Ronsiek-Niederbröker und Colin Mouson gemeinsam antraten und sich den Bezirksmeistertitel sicherten. Ebenfalls einen Platz auf dem Treppchen konnte sich Lara Ostendarp mit ihrer Partnerin Eleanor Peukert vom TV Schledehausen ergattern. Knapp dahinter auf Platz vier landeten Maybrit Sprenger und Malin Badeda. Noch mit leichten Unsicherheiten wurden Clara Wiemann und Celina Clausen Achte.

In der nächsthöheren Altersgruppe (Jahrgänge 2003 und 2004) nahmen Marie Kasselmann und Jule Wesseler teil. Aufgrund sehr hoher Synchronnoten erturnten sie den zweiten Platz.

Bei den Turnerinnen der Jahrgänge 2000 bis 2002 starteten Charlotte Brinkmann und Sara Loheide. Nach dem Vorkampf waren die beiden noch auf dem dritten Platz, konnten sich im Finale aber noch einmal steigern und wurden Bezirksvizemeister.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN