Farbenfrohes Spielvergnügen für Kinder Melos unterstützt Kindertagesstätte St. Marien in Melle

Auf der neu entstandene Spielfläche der Kita St. Marien stellen sich (von links) Alfons Stratmann, Hubert Ronne (beide kath. Kirchengemeinde St. Matthäus), Architekt Stefan Leiwe, Ulrike Eickmeyer (Leiterin KiTa) und Christoph Heidenescher (Melos) zum Gruppenfoto. Foto: MelosAuf der neu entstandene Spielfläche der Kita St. Marien stellen sich (von links) Alfons Stratmann, Hubert Ronne (beide kath. Kirchengemeinde St. Matthäus), Architekt Stefan Leiwe, Ulrike Eickmeyer (Leiterin KiTa) und Christoph Heidenescher (Melos) zum Gruppenfoto. Foto: Melos

Melle. Ein neuer Anbau der Kita St. Marien in Melle hat die Kirchengemeinde viel Geld gekostet. Im Rahmen eines Heimatprojekts unterstützt die Melos GmbH die Kita St. Marien und stellt das Baumaterial für die neu entstandene Spielfläche kostenlos zur Verfügung.

Die Kindertagesstätte St. Marien bietet 141 Kindern im Alter von einem Jahr bis zur Einschulung einen ganzjährigen Betreuungsplatz. Das Haus für Kinder und Familien befindet sich im Stadtkern von Melle. In direkter Nachbarschaft befinden sich das Christliche Klinikum, das Tiefbauamt und die Grundschule. 

Großes Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet des Hauses für Kinder und Familien ist groß und umfasst dabei sämtliche Stadtteile von Melle. Gründe dafür sind: Ganztagsbetreuung, ganzjährige Öffnungszeit, katholische Ausrichtung der Kindertagesstätte und Nähe zum Arbeitsplatz. Da die Nachfrage nach Krippen-plätzen stetig ansteigt, sah sich die KiTa St. Marien gezwungen, ihr Angebot, um eine weitere Gruppe zu erweitern.

Für die Sicherstellung der gesetzlich erforderlichen Spielflächen konnte man nicht auf die vorhandene Bestandsfläche zurückgreifen, sodass sich die KiTa in die erste Etage erweitern musste. Orientierung und Inspiration für die Gestaltung einer Dachspielfläche stiftete dabei das Melos Village. Installiert wurde nun ein zweilagiger Granulatbelag, der den Kindern der KiTa zukünftig ein farbenfrohes Spielvergnügen bereiten soll. 

Da der Anbau den Träger der KiTa, die katholische Kirchengemeinde St. Matthäus, viel Geld kostet, stellt Melos der KiTa das eingebaute Material für die neu entstandene Spielfläche kostenlos zur Verfügung. „Wir sind international tätig, aber in Melle zuhause. Deswegen ist es uns eine Freude, dass wir der Kirchengemeinde und den Kindern helfen konnten“, äußert sich Melos-Vertriebsleiter Christoph Heidenescher zum Projekt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN