Weitere Krippengruppen sollen starten „Wahrhaft paradiesische Zustände“ bei Kita- und Krippensituation in Melle

Symbolfoto: Friso Gentsch/dpaSymbolfoto: Friso Gentsch/dpa
Friso Gentsch

Melle. Über „wahrhaft paradiesische Zustände in Melle“ freute sich Andreas Dreier in der Sitzung des Bildungs- und Sportausschusses am Donnerstagabend. Er hatte die Kita- und Krippensituation im Blick und wusste aus anderen Städten von weitaus größeren Problemen zu berichten.

Der Erste Stadtrat hatte in der Sitzung im Stadthaus am Schürenkamp soeben die aktuellen Kindergarten-/Krippenzahlen bekannt gegeben. Auf der „Unversorgt-Liste“ stünden lediglich vier Kinder, mit deren Eltern man in Kontakt trete. Alle vie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN