Ein Bild von Simone Grawe
26.09.2019, 17:05 Uhr FINDLINGE ALS LEBENSRAUM FÜR WILDBIENEN

Mehr Artenschutz in Melle: Großartig

Ein Kommentar von Simone Grawe


Dieter Huntebrinker, Arend Holzgräfe und Manfred Baute (von links) begutachten die aufgeschichteten Findlinge auf dem Bueraner Friedhof. Foto: Volker TiemeyerDieter Huntebrinker, Arend Holzgräfe und Manfred Baute (von links) begutachten die aufgeschichteten Findlinge auf dem Bueraner Friedhof. Foto: Volker Tiemeyer
Volker Tiemeyer

Melle. Auf dem Friedhof in Buer legen tonnenschwere Findlinge den Grundstein für ein Projekt zum Schutz der Wildbienen. Ein bislang einzigartiges, aber großartiges Projekt, findet unsere Kommentatorin.

Den achtsamen Blicken von Vogelkundlern entgeht wenig. Gut so, denn ansonsten wären die markanten Steine, die auf der Baustelle des neuen Baugebietes "An der blanken Mühle" zu Tage gefördert wurden, wohl unvermittelt auf einer Steinbrechanl

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN