Mit Knolle, Lück und Elch-Pop KuK Preußisch Oldendorf präsentiert sein Herbstprogramm

Eine Mischung aus Soul, Pop, Jazz, Funk, Rock, Folk und Blues bringt die „Pia Fridhill Band“ auf die Bühne. Foto: KuK Pr. OldendorfEine Mischung aus Soul, Pop, Jazz, Funk, Rock, Folk und Blues bringt die „Pia Fridhill Band“ auf die Bühne. Foto: KuK Pr. Oldendorf

Pr. Oldendorf. Im Herbst startet der Verein Kommunikation und Kultur Pr. Oldendorf (KuK) mit einem interessanten Kulturprogramm..

Pr. Oldendorf Für den Herbst steht der Verein Kommunikation und Kultur Pr. Oldendorf (KuK) mit einem interessanten Kulturprogramm für Pr. Oldendorf in den Startlöchern.

Das Programm startet am 6. Oktober mit dem Kindertheaterstück „Knolle in Afrika“, das in der Aula der Sekundarschule aufgeführt wird. Beim Aufräumen des Dachbodens findet Tante Schrecklich ein altes Schlauchboot. Knolle soll es wegwerfen. Doch der kleine Wuff hat die Idee, damit nach Afrika zu fahren. Gesagt, getan. Sie rudern durch Wind und Sturm, bis sie endlich eine einsame Insel erreichen. Aber was für eine Aufregung, als plötzlich mitten in Afrika das Schlauchboot verschwunden ist. Die Abenteuer beginnen...

Abends gibt es dann Marionettentheater für Erwachsene mit dem Stück „Krise mit Luise“. Kein ganz normales Ehedrama. „Weibers kann’ze alle einpacken!“, meint Hugo. „Männer denken sowieso nur alle an dat eine!“ meint Luise. Man kann kaum glauben, dass die beiden trotzdem eine glückliche Ehe führen. Stimmt auch nicht, denn Hugo hat höchstens drei Dinge im Kopf: Saufen, Saufen, Saufen. Auch sonst gibt er sich alle Mühe, seiner Frau zu gefallen, kommt nie vor zwölf nach Hause, kloppt dumme Sprüche und versteckt ihr sogar die Zähne. Doch Luise weiß sich zu wehren. Songwriter-Paar

Der bekannte Comedian Ingolf Lück ist auf seiner Comedy Tour 2019 am 18. Oktober mit dem aktuellen Programm „Sehr erfreut!“ in der Aula der Sekundarschule Pr. Oldendorf zusehen. Charmant, aber direkt seziert er eine Welt, die sich so schnell dreht, dass es sich manchmal lohnt, einfach stehen zu bleiben, sich umzuschauen und auf die nächste Bahn zu warten. Dabei widmet er sich den großen wie auch den nicht ganz so drängenden Fragen dieser Zeit. Warum muss Bio immer so klingen, als ob man dafür erst mit dem Kiffen anfangen muss? Wieso gibt es am Ende von Rolltreppen keine Falltüren?

Am 2. November gibt es im Haus des Gastes in Bad Holzhausen „Elch-Pop“ aus Schweden mit der „Pia Fridhill Band“. „Elch-Pop“ ist eine augenzwinkernde Abkürzung der sonst mühsam auszusprechenden Genrebeschreibung Soul-Pop-Jazz-Funk-Rock-Folk-Blues, die im Grunde das breite, stilistische Panorama des Songwriter-Paares Pia Fridhill und Jens Hoffmann genauer zusammenfasst. Dabei entsteht Musik, die ihre Wurzeln in den 70er-Jahren findet, und Soul-, Funk- und auch Rock-Elemente souverän in einen kontemporären, akustischen Sound übersetzt – „Elch-Pop“ eben.Irish Folk

Ebenfalls im Haus des Gastes in Bad Holzhausen gibt es am 13. November eine Autorenlesung mit Mechthild Borrmann aus ihrem Buch „Grenzgänger“. Die Geschichte einer verlorenen Kindheit. Die vielfach ausgezeichnete Autorin, die mit ihren Zeitgeschichte-Romanen „Grenzgänger“ und „Trümmerkind“ monatelang auf der „Spiegel“-Bestseller-Liste stand, erzählt mit der ihr eigenen soghaft-präzisen Sprache die Geschichte einer lebenshungrigen Frau, ehemaliges Heimkind, die an Gerechtigkeit glaubt und daran verzweifelt.

Zum Abschluss des Herbstprogramms gibt es am 29. November in der Aula der Sekundarschule Pr. Oldendorf Irish Folk mit „Dancing Willow“. Traditionelle Irish Folk Music in modernem Gewand, die zum Tanzen und Träumen einlädt und auf eine ganz eigene musikalische Weise auf die Grüne Insel entführt.

Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Weitere Informationen gibt Wilhelm Lindemann unter Telefon 05742 700141. pm/nw

Reservierungen per E-Mail KuK-Preussisch-Oldendorf@mail.de oder auf www.kuk-preussisch-oldendorf.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN