Ein Bild von Simone Grawe
24.09.2019, 18:01 Uhr NEUES FEUERWEHRHAUS IN WELLINGHOLZHAUSEN

Melle investiert in die Zukunft

Ein Kommentar von Simone Grawe


Die Feuerwehr in Wellingholzhausen bekommt ein neues Feuerwehrhaus.Symbolfoto: Michael GründelDie Feuerwehr in Wellingholzhausen bekommt ein neues Feuerwehrhaus.Symbolfoto: Michael Gründel

Melle. Ein Jahr Bauzeit, und rund 2,8 Millionen Euro Kosten: Wellingholzhausen freut sich auf ein neues Feuerwehrhaus. Gut investiertes Geld, findet unsere Kommentatorin.

Aufatmen bei der Feuerwehr in Wellingholzhausen: Nach mehreren Jahren der Vorplanung stehen die Eckdaten für den Neubau des Feuerwehrhauses fest. Ein Jahr Bauzeit, rund 2,8 Millionen Euro Baukosten und ein Gebäude, bei dem ökologische Aspekte eine wichtige Rolle spielen.

Die Diskussion im Ausschuss über Dachbegrünung und Kompensation ist Indiz dafür, dass Umweltbelange in Zeiten des Klimawandels immer mehr in den Fokus rücken. Nach dem Motto: "Was wir von den Bürgern verlangen, müssen wir als Kommune auch umsetzen, um Vorbild zu sein" nahm das Gremium die Anregung von Alfred Reehuis auf, wonach eine Photovoltaikanlage installiert wird.

Pluspunkte des Bauvorhabens sind aber auch die gute Erreichbarkeit und die Räume für die Jugendfeuerwehr. Alles in allem eine Investition in die Zukunft. 


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN