Absage wegen technischer Probleme Gesmolder Kirmes nun doch ohne den Propeller

Wegen technischer Probleme kommt der Propeller nicht zur Gesmolder Kirmes Melle. Foto: Karl-Heinz JansenWegen technischer Probleme kommt der Propeller nicht zur Gesmolder Kirmes Melle. Foto: Karl-Heinz Jansen

Melle. Die Absage kam zwei Tage vor dem Beginn des größten Volksfestes im Grönegau: Wegen technischer Probleme kommt das Großfahrgeschäft „Propeller“ nicht zur Gesmolder Kirmes.

„Wir bedauern diese Entwicklung sehr und haben alles daran gesetzt, eine Alternative aufzutun, allerdings ohne Erfolg“, sagt Marktmeisterin Sabine Schlüter. Trotzdem werde der Bevölkerung von Samstag bis Montag ein tolles Kirchweihfest geboten – mit rund 140 Fahrgeschäften, Verzehrständen sowie Verkaufs- und Losbuden.

Weiterlesen: Gesmolder Kirmes 2019: Programm, Öffnungszeiten und Fahrgeschäfte >>

Der Kirmesspaß ist damit auch ohne den „Propeller“ garantiert, erklärt die Marktmeisterin und wies auf weitere attraktive Fahrgeschäfte wie den Autoscooter, Big Spin, Break Dancer, Crazy Dancer, Jumbo-Flug, Kaiser“s Zirkuswelt, das Kindersportkarussell, den Musik-Express, den Skipper, die Time Factory, den Twister, den Quarter Tramp, die World of Fantasy und als Neuheit die kleine Achterbahn Speedy Gonzales hin.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN