Zwei Aktionen - zwei Spenden Drachenfest hilft Meller Jugendzentrum

Unterstützen das Jugendzentrum mit gleich zwei Spenden: Lisa Heimann (links) und Karolin Schmidt-Bremme sowie Joachmim Kreienbrink (rechts). Pber das Geld freute sich Tim Wesselmann (Mitte). Foto: Christoph FrankenUnterstützen das Jugendzentrum mit gleich zwei Spenden: Lisa Heimann (links) und Karolin Schmidt-Bremme sowie Joachmim Kreienbrink (rechts). Pber das Geld freute sich Tim Wesselmann (Mitte). Foto: Christoph Franken

Melle. Das Drachenfest in Melle mit rund 30.000 Besuchern war nicht nur eine erfolgreiche Großveranstaltung, sondern bescherte dem Meller Jugendzentrum „Altes Stahlwerk“ auch noch zwei Spenden.

Der Osnabrücker Drachenclub „Bleib bloß oben“ als Veranstalter steuerte 999 Euro bei, die Rotary-Jugendorganisation Rotaract 1400 Euro.

„Wir hatten versprochen, für jeden beim Rekordversuich in die Luft gekommenen Drachen einen Euro zu spenden, 999 Drachen und damit 999 Euro waren es schließlich“, erklärte derJoachim Kreienbrink als 2. Vorsitzender des Clubs am Donnerstagabend im Jugendzentrum. (Weiterlesen: Rekordversuch in Melle gescheitert: Gute Laune bleibt)

Für Rotaract übergaben Osnabrücks Präsidentin Karolin Schmidt-Bremme und Organisatorin Lisa Heimann 1400 Euro, die während der beiden Drachenfest Tage bei der Rotaract-Tombola zusammengekommen waren. „Wir freuen uns, wenn Hilfe annkommt und wir was bewegen können“, erklärten die beiden jungen Frauen. Rotaract sei es zudem wichtig, regionale Einrichtungen und Organsiationen zu unterstützen.

Tim Wesselmann dankte als Leiter des Jugendzentrums für das Engagement. Das Geld könne gut gebraucht werden, beispielsweise für Material bei der Hausauffgabenhilfe oder für Tagesausflüge. 

Hier finden Sie die schönsten Fotos und Videos vom Nachtfliegen beim Drachenfest >>


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN