Noch ein weiter Weg bis zum Bau Lückenschluss des Radwegs in Welling geht in die Genehmigungsplanung

Freuen sich über den Start der Genehmigungsplanung des Radwegs L94 in Himmern: (von links) Hans Tovar, Svetlana Möllering, Michael Grabbe, Gerda Hövel und Hans-Jörg Haferkamp. Foto: Sandra Lichtfuß-HeutenFreuen sich über den Start der Genehmigungsplanung des Radwegs L94 in Himmern: (von links) Hans Tovar, Svetlana Möllering, Michael Grabbe, Gerda Hövel und Hans-Jörg Haferkamp. Foto: Sandra Lichtfuß-Heuten
Fa. ibt Hans Tovar und Partner

Wellingholzhausen. Der nächste Schritt im Lückenschluss des Radweges an der Wellingholzhausener Straße ist getan: Der Radwegverein Himmern hat ein Ingenieurbüro damit beauftragt, die Genehmigungsplanung zu erstellen.

Diese Planung ist eine zwingende Voraussetzung für das weitere Genehmigungsverfahren. Zuvor hatte der Verein eine Machbarkeitsstudie erstellt. Die Planungen für die Genehmigung übernimmt nun die Firma ibt Ingenierubüro HansTovar und Partner

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN