Ein Bild von Christoph Franken
15.08.2019, 15:11 Uhr KOMMENTAR

Melle hat die Scharte ausgewetzt

Ein Kommentar von Christoph Franken


Das Torbogenhaus am Starcke-Carree in der Meller Innenstadt nutzt eine Fotografin beruflich und privat.
Foto: Christoph FrankenDas Torbogenhaus am Starcke-Carree in der Meller Innenstadt nutzt eine Fotografin beruflich und privat. Foto: Christoph Franken

Melle. Den Denkmaltag in Melle kommentiert Christoph Franken für das "Meller Kreisblatt".

Jahrelang musste die Stadt beim Denkmaltag zum Jagen getragen werden, obwohl sie Untere Denkmalschutzbehörde ist. Mit Pressesprecher Jürgen Krämer zog dann ein Mann ins Stadthaus ein, der heimatgeschichtlich verwurzelt ist und sich der Sache annahm. Ab da wurden zum 8. September denkmalgeschützte Gebäude der Stadt vorgestellt. 

Da auch die Mitarbeiterinnen im Tourismusamt den Stellenwert der Veranstaltung erkannten, verlor Melle endlich den Status „Weißer Fleck“ beim Denkmaltag. Nun findet hier sogar der landkreisweite Auftakt statt.

 Das ist ein toller Erfolg für die Initiatoren und die Stadt. Die Scharte ist damit endlich ausgewetzt.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN