Festival am 24./25. August Stadtjubiläum: 850 Drachen in Melle mit am Start

Das Stadtjubläum geht am 25. August als Drachen in die Luft. Darauf freuen sich am Flugplatz schon Reinhard Scholz, Joachim Kreienbrink und Rainer Oesting (von links). Foto: Christoph FrankenDas Stadtjubläum geht am 25. August als Drachen in die Luft. Darauf freuen sich am Flugplatz schon Reinhard Scholz, Joachim Kreienbrink und Rainer Oesting (von links). Foto: Christoph Franken

Melle. Wenn am 24. und 25. August das 14. Internationale Drachenfest auf dem Segelflugplatz in Melle startet, sind auch 850 Drachen dabei, die auf das 850-jährige Stadtjubiläum von Melle in diesem Jahr hinweisen. Das Drachenfestival wird vom Energieversorger innogy mit 6000 Euro und weiteren Sachspenden unterstützt.

Bürgermeister Reinhard Scholz und Joachim Kreienbrink, 2. Vorsitzender des ausrichtenden Drachenclubs „Bleib bloß oben“ (Osnabrück) und Rainer Oesting vom kommunalen Partnermanagement des Energieversorgers innogy nahmen gestern den Segelflugplatz in den Elseniederungen in Augenschein. Hier wird das zweitägige Drachenfest stattfinden.

Mit dabei hatten sie einen von 850 Drachen, die an das diesjährige 850. Stadjubiläum erinnern und am Sonntagnachmittag mit in die Luft gehen. Dann soll ein neuer Rekord aufgestellt werden: 2017 war es gelungen, 1074 Drachen gleichzeitig in die Luft zu bringen.

Weiterlesen: "Das Drachenfest in Melle strahlt in die Region aus" – Drei Fragen an Thomas Vogt

„Die Stadt und deren Einwohner freuen sich schon riesig auf das Event“, sagte Scholz während des Ortstermins auf dem Segelflugplatz. Er dankte dem Drachenclub für die langjährige gute Zusammenarbeit. „Das macht Spaß mit Ihrem Team“, sagte er zu Kreienbrink. Das alle zwei Jahre stattfindende Drachenfest sei das größte Event der Region und ziehe jedes mal zehntausende Besucher aus dem Bereich Bielefeld und Osnabrück an. Es sei aus dem Veranstaltungskalender Melles nicht mehr wegzudenken.

Scholz dankte dem Segelflieger Club Melle, der sein Gelände zur Verfügung stellt und das Parkplatzmanagement betreibt. Aber auch die Helfer des Drachenclubs, des THW und des DRK schloss  der Bürgermeister in seinem Dank mit ein. Insgesamt sind an dem Fest-Wochenende 200 Männer und Frauen als Helfer im Einsatz. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN